icon recherche
Grenzgaenger

Grenzgänger-Info in Bezug auf die Wohnadresse

Planen Sie als versicherter Grenzgänger demnächst einen Umzug oder sind Sie kürzlich weggezogen? Denken Sie daran, Ihre Adressänderung den staatlichen Behörden mitzuteilen!

Veröffentlicht par KaptanListe die 21/07/2017 | 3.554 Ansichten

Wer als Grenzgänger umzieht, der muss die Änderung der Adresse nicht nur in seinem Heimatland den Behörden melden.

Wie das Onlineportal Guichet meldet, ist es wichtig, dass auch die Ämter in Luxemburg umgehend über den Umzug informiert werden.

Demnach müssen folgende Behörden auf jeden Fall die neue Adresse erhalten:

Folgende Dokumente sind erforderlich:

  • Wohnsitzbescheinigung;
  • eidesstattliche Erklärung;
  • Heiratsurkunde;
  • Haushaltsbescheinigung oder;
  • Rechnung einer Dienstleistungsgesellschaft.

Nicht-Gebietsansässige müssen ihre nationale Identifikationsnummer, ihren Namen und Vornamen sowie ihre neue Adresse zusammen mit dem Datum, ab dem die Änderung gültig ist, angeben.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet