Differenzkindergeld frühestens Ende Juli

Das Kindergeld ist die in Luxemburg am häufigsten gezahlte Familienleistung. Auch Grenzgängern steht diese Leistung zu.

In Luxemburg können Grenzgänger bestimmte Familienleistungen aus Luxemburg beziehen (Familienzulagen, Kindergeld, Kindergeld, Elternurlaub).

Arbeitet ein Elternteil in Luxemburg und ein Elternteil in Deutschland (oder bezieht in Deutschland “Ersatzleistungen”, z.B. Arbeitslosengeld), so ist maßgebend, wo die Kinder Leben.
Ist der Betrag im anderen Land jedoch höher, so bekommt man den Differenzbetrag ebenfalls ausgezahlt (Ausgleichszahlung).
Wird aus Deutschland kein Kindergeld bezahlt, so kommt der gesamte Betrag aus dem Großherzogtum.
Wenn also beide Eltern Grenzgänger sind, ist ausschließlich das Land Luxemburg für das Kindergeld zuständig (egal, ob die Familie zusammen lebt, oder die Kinder bei einem Elternteil leben).
Das Differenzkindergeld wird an Grenzgänger halbjährlich ausgezahlt.

Wie die CNS jetzt gemeldet hat, findet die kommende Auszahlung frühestens Ende Juli oder Anfang August 2018 statt.

Wer noch kein Kindergeld bekommt, muss dafür einen Antrag stellen.

Weitere Infos zu dem Thema gibt es auch auf der Website der CNS.

Diesen Artikel per Mail versenden

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn im Handumdrehen mit Ihren Freunden :

Teilt doch Ihre Meinung über diesen Artikel mit...

Forum -

Logg dich ein und sag deine Meinung.

Über das gleiche Thema

Abonnieren Sie unseren newsletter

Erhalten Sie jede Woche die Infos von diegrenzgaenger.lu in Ihre Mailbox!

VERKEHR

A4 Richtung Luxemburg Fahrzeit: 08 min.

»Kameras ansehen
»Infos per SMS
»Aktuelle Spritpreise

Anzeige