Jungi23, 12/10/2017

Guten Morgen,

nur eine kurze Frage, ich habe es korrekt verstanden das wenn wir beide in Lux sind (also die 90% als nicht gebietsansässige in Lux verdienen) ist es für uns kein Problem in der Steuerklasse 2 zu bleiben, korrekt?
 DrPepper85, 12/10/2017

Das stimmt, sofern nicht einer von Euch zusätzlich ein größeres Einkommen aus Deutschland hat (>13.000 € oder >10% des Gesamteinkommens der einzelnen Person).
 Jungi23, 12/10/2017

Nein. Weder Mieteinnahmen, noch Nebenjobs. Wir verdienen also beide 100% in Lux. D.h. ich muss mir momentan keine größeren Gedanken machen, richtig? Wir beantragen dann Option 1 (wie in dem Schreiben angegeben)?
 DrPepper85, 12/10/2017

Ich würde den Steuersatz lieber mit dem Simulator nachrechnen, da er bei mir vom Steueramt auch viel niedriger vorgeschlagen wurde als erwartet.

http://www.guichet.public.lu/citoyens/de/impots-taxes/activite-salariee-resident/changement-situation-perso/imposition-collective-individuelle/index.html
 Jungi23, 12/10/2017

Was muss ich dort außer unserem Jahresgehalt denn zwingend eintragen? Ich kenn mich echt überhaupt nicht aus mit solchen Dingen :-(
 Grenzgaenger2014, 12/10/2017

Wir waren mit unserem soweit zufrieden (11%). Somit verlieren wir nicht allzu viel im Monat durch die Reform. Klar, Nachzahlungen wird es wohl geben, aber lieber so als andersrum sage ich mir.
 raschid, 12/10/2017

@DrPepper85: Absolut richtig
@Grenzgaenger2014: Wir gehen davon aus, dass der vorgeschlagene Steuersatz gemaess dem Schreiben nur eine grobe Annahme ist. Wenn du diesem jetzt zustimmst, kannst du mit einer satten Nachzahlung rechnen, sobald du fuer 2018 die Steuererklaerung gemacht hast.
 Jungi23, 12/10/2017

@Raschid: Heißt? Was habe ich zu tun? Zumal auf meinem Schreiben ein Steuersatz von 3,22 % steht und bei meinem Mann ein Steuersatz von 99.00%?! Das kann doch so nie stimmen.
 raschid, 12/10/2017

@Genzi: Das is natürlich eine wilde Abschätzung ;-) Ich wuerde an Eurer Stelle den Rechner bemuehen, eine Simulation machen und das bei der Behoerde beantragen.

https://demarches.services-publics.lu/fpgsa-fo/jsp/cgu_captcha?serviceType=ACD_MODE_IMPOSITION_GSA&lang=DE
 Jungi23, 12/10/2017

@Raschid: Das dachte ich mir auch :-) Für mich wäre es gut, aber für meinen Mann eher nicht :-D
Du kennst dich ja scheinbar recht gut mit der Sache aus. Ob du mir auch noch sagen kannst was ich unter diesen Punkten eintragen muss?
Gewinne (unsere jeweiligen Jahresgehälter, korrekt?), Sozialversicherungsbeiträge (auch jährlich gerrechnet?), Sonderausgaben? und die restlichen Punkte? Ich hab da echt keine Ahnung :-( oder gibt es eine Stelle an die ich mich damit wenden kann? Hilft die OGBL weiter?
 Grenzgaenger2014, 12/10/2017

@raschid: Der eine hat es lieber so, der andere anders. Wer mit Geld umgehen kann und sich dessen bewusst ist, dass er Geld nachzahlen muss und jeden Monat Geld bei Seite legt hat keine Probleme. Ich persönlich habe lieber etwas mehr am Ende des Monats aber das ist Ansichtssache.

Es kommt am Ende in dieser Konstelation sowieso quasi der selbe Betrag raus ( Bei 2 x 1 bekommst Du viel zurück), bei dem einen Steuersatz hast Du monatlich weniger und zahlst mehr zurück und bei dem anderen andersrum), d.h. jeder muss schauen wie er es am "liebsten" hat.

@Grenzi2302: Der einzige hier der wirklich durchblickt ist "Info". ;-)
 raschid, 12/10/2017

@Grenzi:
- Land des steuerlichen Wohnsitzes: Bei beiden Deutschland eintragen.
- angeben dass du eine Simulation wuenschst
- Ihr arbeitet beide in Lux - also auf der naechsten Seite das Bruttogehalt (inkl. Weihnachts- und Urlaubsgeld) bei "Einkünfte aus einer nichtselbständigen Arbeit" unter "Inlaendisch" eintragen.
- Sozialversicherungsbeiträge jeweils eintragen (vom Lohnzettel)
- Mit den Freibetraegen bin ich mir nicht sicher. Moechte da auch keine falsche Auskunft geben. Aber ich denke, dass es auch so schonmal eine grobe Orientierung gibt.
Vielleicht kann ja jemand bzgl den Freibetraegen helfen?
 Jungi23, 12/10/2017

@Grenzgaenger2014: Das mag bei der Konstellation D/L so stimmen, aber prinzipiell dürften wir mit einem Gesamteinkommen von 100% in Lux ja in der Steuerklasse 2 versteuert werden und demnach auch keine großen Nachzahlungen leisten, oder habe ich das falsch verstanden?

Wo finde ich denn Info? Vielleicht kann er noch ein wenig Licht ins dunkle bringen ;-)

@Raschid: Schon mal vielen lieben Dank für deine Mühe. Ich hab`s grade auch schon mit dem Übersetzer versucht. Finde es wieder mal recht unverschämt solch 'ein Infoblatt beizufügen was komplett auf Französisch ist, indem es aber nun mal hauptsächlich um uns Grenzgänger geht (davon machen die Deutschen wohl auch einen recht großen Teil aus), also warum nicht auch auf deutsch?
 Jungi23, 12/10/2017

Nachtrag:
@Raschid: Gehalt + Weihnachtsgeld und Bonuszahlungen? Ja?
 raschid, 12/10/2017

Fuer Grenzgaenger die beide in Lux arbeiten aendert sich so gut wie nichts. Ausser dass es keine Vorauszahlungen mehr geben wird.
- Gehalt + Weihnachtsgeld und Bonuszahlungen? Ja!
 ben1984, 12/10/2017

Hallo,

mich würde auch interessieren, wo ich genau auf dem Gehaltszettel sehe, wie viele Sozialversicherungsabgaben ich habe.

Kann das jemand erklären?

Ist es OK, wenn ich in der Simulation das Brutto eingebe und davon dann Werbungskosten 530 Euro und Fahrtkosten (FD 214,5 x 12 = 2574 Euro) abziehe?

Grüße
 Grenzgaenger2014, 12/10/2017

@Grenzi: Nein, ich meinte die Konstelation "Beide in Lux. tätig".

Ob Du Option 1 oder 2 angeben möchtest bleibt wie oben erwähnt eine Ansichtssache.
Wenn Du den vorgeschlagenen Steuersatz akzeptierst und danach mit der Simulation online vergleichst wird einer von beiden höher sein. Wählst Du den niedrigeren, wird es Nachzahlungen geben aber Du hast am Ende des Monats mehr im Portmonnaie. Wählst Du den höheren Satz, hast Du am Ende des Monats zwar weniger, musst aber weniger nachzahlen. Daher meine Aussage, dass sich summa summarum für Ehepartner die beide ihr Einkommen aus Luxembourg beziehen und die nicht > 13000€ Einnahmen aus Deutschland haben nichts wirklich ändern wird. Du/ihr kommt auf jeden Fall in die 2, ausser ihr verschlaft die Antwortfrist vom 31.10.2017, dann gehts für beide ab in die Klasse 1. Bedeutet dann weniger im Monat aber eine hübsche Nachzahlung bei der Steuererklärung für 2018.
Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen. ;-)
 Pin1968, 12/10/2017

@Grenzi2302: Am 06.10. hat die Steuerverwaltung im Newsletter darauf hingewiesen, dass einige Schreiben an die Grenzgänger versehentlich mit einem Steuersatz von 99% ausgestellt wurden (!). Da musst Du unbedingt einen neuen Steuersatz beantragen, am besten wie schon gesagt über myguichet.lu, die elektronisch eingereichten Anträge werden von der Steuerverwaltung schneller bearbeitet. Viel Glück!
 Jungi23, 12/10/2017

@Grenzgaenger2014: Ist denn bei unserer Konstellation mit einer hohen Nachzahlung zu rechnen? Sorry für die ggf. "dämliche" Frage, aber dieses Thema liegt mir null und ich muss mich da jetzt echt als absoluter Laie "durchwurschteln".
Kannst du mir denn noch sagen was genau ich bei den einzelnen Punkten einzutragen habe?

Vielen Dank für deine Mühe schonmal
 Grenzgaenger2014, 12/10/2017

Nein, leider kann ich Dir nicht sagen was Du bei dem Simulator eintragen musst. Evtl. mal mit jmd. aus eurer Gehaltsabteilung sprechen und beide Gehälter offenlegen / die Lohnsteuererklärung vom letzten Jahr zu rate ziehen? Wir waren von vornerein mit unserem vorgschlagen Steuersatz "zufrieden", daher hat sich das Thema Simulator erledigt gehabt.

Wie hoch die Nachzahlungen sind kommt natürlich auf eure beiden Einkommen an, da habe ich schon Beispiele von 2000€ bis 4500€ gehört...Ist wie alles andere auch sehr individuell.

Wenn ihr beide in Klasse 2 seid, habt ihr ja schon mal eine Idee, in wiefern sich das Gehalt der Person mit 15%, also der zweiten Karte ändert. Nehmen wir mal 11%. Dann kann sich derjenige mit der 1. Lohnsteuerkarte grob ausrechnen, wieviel % Steuern er/sie Stand heute zahlt (Via seinem Lohnzettel). Nehmen wir mal 6%. Dann wisst ihr, dass der eine 5% mehr und der andere 4% weniger Besteuerung haben wird, also more or less dasselbe wie vorher. Ist jetzt nur ein Rechenbeispiel. Ich denke am 31.01.2018 werden wir alle etwas schlauer sein (Vorausgesetzt die neuen Lohnsteuerkarten werden bis dahin ausgestellt sein ;-)).
 stefbot, 12/10/2017

HELPLINE WURDE VOM STEUERAMT ERÖFFNET 00352 40 80 07 171

siehe -->http://www.impotsdirects.public.lu/content/dam/acd/fr/archive/documentsdivers/presentation_conf_presseACD_3102017.pdf
 Jungi23, 12/10/2017

@Pin1968 danke für die Info, die ist an mir vorbeigegangen.
Wenn ich wüsste wie und was ich da alles auszufüllen habe (unsere Perso brauch ich nicht zu fragen, die sind nicht sehr kompetent was solche Dinge betrifft........).

@Stefbot: Kann ich also dort anrufen und meine Fragen stellen? Wie ich das auszufüllen habe?

@Grenzgänger2014: Ich danke dir. War soweit verständlich :-) Aber heißt das nun das mein Steuersatz 3,22 % beträgt?
 Pin1968, 12/10/2017

@ben1984: Die SV-Abgaben stehen auf dem Lohnzettel als "Assurance maladie-maternité" (Krankenversicherung). Assurance Pension (Rentenversicherung) und Assurance dépendance (Pflegeversicherung). Hier gibt es einen Brutto-Netto-Rechner, der alle SV-Abgaben gesondert ausweist: https://www.calculatrice.lu/steuerrechner
 DrPepper85, 12/10/2017

Pflegeversicherung darf meines Wissens allerdings nicht abgezogen werden.