peterpan5, 08/01/2018

Hallo zusammen,

was passiert bzw. muss man beachten, wenn man bspw. zum 15.3. kündigt und ab dem 1.4. einen neuen Arbeitsvertrag bei einem neuen Unternehmen beginnt?

Folgende Punkte sind von Interesse:
1) Krankenversicherung
2) Kindergeld
3) Rente
4) ...

Vielen Dank für eure Hilfe
 Maisy, 08/01/2018

Krankenkasse : Du solltest die freiwillige Weiterversicherung für die 14 Tage beantragen. Das kostet für die kurze Zeit nichts, kann dir aber viel Ärger erparen falls du binnen weniger wie 6 Monaten nochmals wechselst und dann wieder eine kurze Zeit überbrücken musst.
 CaptainHook, 10/01/2018

Rente ist bei 2 Wochen unproblematisch. Wird dann wie ein Halbzeitjob bewertet, d.h. der Monat wird voll angerechnet, nur die Einzahlung ist dann eben für diesen Monat nur halb so hoch.
 peterpan5, 11/01/2018

Danke für die Antworten bisher.

Ein Anruf bei der Familienkasse hat auch Klarheit in Bezug auf das Kindergeld gebracht. Als Grenzgänger mit Bezug des Differenzkindergeldes kann man die Füsse still halten und es wird automatisch im Juli mit der nächsten Zahlung weniger ausgezahlt.
 PsstGeheim, 11/01/2018

Da wäre ich vorsichtig, wenn der CCSS die ANmeldung des neuen Arbeitgebers noch nicht vorlegt, bevor die ABmeldung des alten eingeht, melden die dich gnadenlos von der Sozialversicherung ab und melden das auch weiter an die Zukunftskeess. Die denken dann halt, du bist nicht mehr in Luxemburg beschäftigt. Den Fall habe ich selbst bei ex-Kollegen mitbekommen, die hatten dann Rennerei deshalb.
 peterpan5, 11/01/2018

Bzgl. Krankenversicherung ist man einen Monat über die deutsche Partnerkasse weiterversichert.

@ PsstGeheim: Danke für die Info. Dann werde ich dort nochmals nachhören bzw. mich direkt an die CCSS wenden.