grenz2011, 11/08/2018

Hallo zusammen,

mein Sohn möchte im Wintersemester ein Studium an der Uni Trier aufnehmen. Ich selbst bin Invalidenrentner in L und bekomme in D nichts. Bafög wurde wegen überschrittener Einkommensgrenze abgelehnt.
Wie hoch stehen die Chancen, Cedies zu bekommen? Hat jemand Erfahrungen mit Cedies?

Danke
Grenzi
 Fredde, 11/08/2018

Grundsätzlich kannst du CEDIES beantragen. Aber das das DE Kindergeld angerechnet wird wird nicht s mehr übrig bleiben. Es könnte allerdings in deinem speziellen Fall sein das sie Sozialkomponente greift. Dann könnte es etwas geben. Der Antrag ist relative einfach und da ihr schon einen Bafög-Anlehnungsbescheid solltet ihr das beantragen und sehen was dabei rauskommt.
Sieht anders aus wenn dein Sohn im Ausland studieren würde. Dann gibt es fast immer was!
 info, 12/08/2018

@grenz2011

Nutze doch einfach den Simulator, tipp deine Daten ein und du bekommst sofort eine Berechnung die dir sagt ob was rum kommt.
 grenz2011, vor 7 Tagen

Vielen Dank schon mal für die Antworten!
Sobald ich alle Unterlagen zusammnen habe, werde ich den Antrag mal einreichen. Dann sehe ich ja, ob und wenn ja was dabei rauskommt. Poste ich dann gerne wieder hier.....
 info, vor 7 Tagen

@ grenz2011

Dir ist aber schon klar das es einen deatline gibt (bei dir knall hart der 30.Nov.), wenn du bis dahin nicht fertig bist kannst du den Antrag auch gleich in die Mülltonne werfen. Die Anträge kommen selbst bei einer Verspätung von einem Tag zurück mit dem Hinweis das man es im kommenden Semester nochmal einreichen kann, es gibt aber nix rückwirkend!

ZITAT:
"Fristen

Sämtliche Fristen sind unbedingt einzuhalten.
Alle Anträge, die nach Fristablauf eingehen, werden abgelehnt.
Der Antrag auf Studienbeihilfe muss jedes Semester eingereicht werden, auch wenn die Einschreibung an der Hochschule für das ganze Jahr erfolgt.

Studierende, die ihr Studium im Wintersemester aufnehmen, müssen den vollständigen Antrag (Formular und Belege) bis zum 30. November einsenden.
Studierende, die ihr Studium im Sommersemester aufnehmen, müssen den vollständigen Antrag (Formular und die Belege) bis spätestens 30. April einsenden.
Studierende, die bereits einen Antrag auf staatliche Studienbeihilfe gestellt haben und noch für den gleichen Studienzyklus eingeschrieben sind, müssen nur den Folgeantrag ausfüllen.
"

Meine persönliche Prognose, mehr als das hier wird es nicht geben:
"Studierendendarlehen

Das vom Staat garantierte zinsreduzierte Darlehen besteht aus einem Basisdarlehen von 3.250 Euro pro Semester. Das Basisdarlehen eines Studierenden, der nicht das gesamte Sozialstipendium bezieht, kann um bis zu 1.900 Euro erhöht werden, wobei der Betrag des bewilligten Sozialstipendiums von den 1.900 Euro abzuziehen ist.

Die Schuldzinsen sind jährlich zum 30. Juni und zum 31. Dezember zahlbar. In der Regel muss der Studierende 2 Jahre nach Abschluss seines Studiums mit der Rückzahlung des Darlehens beginnen und es nach 10 Jahren ganz zurückgezahlt haben"

ps: Sobald dein Kind studiert solltest du dich darum kümmern was du als besondere Belastung steuerlich absetzen kannst.