icon recherche
Mobilität

5000 Euro für ein E-Auto

Gutschrift statt Steuerermässigung: Grenzgänger gehen beo der Prämie vorerst leer aus

Veröffentlicht par Eddy Thor die 28/01/2019 | 937 Ansichten
comments1 commentaire

Prämie ja - aber nur für in Luxemburg gekaufte und angemeldete Autos, deren Halter in Luxemburg wohnt.

Luxemburg fördert die E-Mobilität mit einer satten Prämie.
Das hat der Regierungsrat am Freitag beschlossen.
Wer ein Elektro-Auto kauft, wird demanch vom Staat mit 5.000 Euro bezuschusst.
Und zwar mit einer Gutschrift – und nicht mit einem Steuiernachlass.

“Um die Elektromobilität weiter zu unterstützen, plant die Regierung, das derzeitige Modell der Steuererleichterung durch ein neues Modell mit gezielten Zuschüssen zu ersetzen”, heißt es in einer Mitteilung der Presseamts der Regierung.

Den Bonus gibt es für ein Auto, dass zu 100 Prozent mit Strom betrieben wird, 5000 Euro. Hybridautos, die bis zu 50 Gramm Co2 pro Kilometer ausstoßen, werden mit 2500 Euro bezuschusst. Bei Motorrädern und Rollern kann die Höhe der Prämie bis zu 25 Prozent des Kaufpreises ohne Mehrwertsteuer betragen, höchstens allerdings 500 Euro.

Die Regelung soll für alle Neuwagen gelten, die 2019 in Luxemburg angemeldet wurden.
Und ads ist auch schon ein Teil des Hakens. Grenzgänger bekommen von Luxemburg keine Prämie, wenn sie in Deutschland ein E-Auto kaufen. Auch der Kauf eines Fahrzeug in Luxemburg führt nicht zu der Premie. Der Antragsteller muss in Luxemburg wohnhaft sein.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet