icon recherche
Mobilität

A64 Trier – Luxemburg muss saniert werden

Einmal mehr sind Staus auf der stark frequentierten Pendlerachse - der A64 zwischen Trier und Luxemburg - vorprogrammiert. Der LBM hat dringend erforderliche Sanierungsmaßnahmen angekündigt..

Veröffentlicht par KaptanListe die 28/04/2011 | 4.557 Ansichten

Ein drei Kilometer langer Abschnitt der viel befahrenen Autobahn A 64 muss dringend saniert werden.
Das hat der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz bekannt gegeben.

Betroffen ist demnach nahezu das gesamte Teilstück zwischen der Anschlussstelle Trier und der Sauertalbrücke in Fahrtrichtung Luxemburg.

Baubeginn soll im Juli dieses Jahres sein, für die Baumaßnahmen werden bislang rund 6 Wochen veranschlagt., die Kosten belaufen sich auf etwa 600.000 Euro.

Laut LBM stehen während der Sanierungsarbeiten die Fahrspuren in beide Richtungen nur eingeschränkt zur Verfügung.

Im Anschluss sollen dann im August die Arbeiten an der Anschlussstelle B52/A64 für eine zweite Fahrbahn zwischen der Biewertalbrücke und dem Parkplatz “Dicke Buche” beginnen.
   
    

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet