icon recherche
Mobilität

“Bitburger” soll breiter werden

Der Trierer Bauausschuss hat bei seiner Sitzung am Donnerstag das Thema Bitburger Straße aufgegriffen. Ein zweispuriger Ausbau ab der Fachhochschule soll Abhilfe schaffen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 20/03/2009 | 2.047 Ansichten

Ein tägliches Bild im Feierabendverkehr auf der B51 bergabwärts: Der Verkehr staut sich, nicht selten bis hoch zur Autobahnabfahrt.

Jetzt, endlich, hat sich der Bauausschuss mit dem Problem befasst und sich für eine Verbreiterung der Bitburger Straße im unteren Bereich entschieden. Bislang wird die Straße in Richtung Innenstadt erst nach der letzten Kurve zweispurig. So müssen sich alle Autofahrer, egal, ob es geradeaus geht oder sie links über die Friedrich-Wilhelm-Brücke fahren wollen, fast die gesamte Strecke “teilen”.

Die Lösung: Die Fahrbahn soll bereits unterhalb der Fachhochschule Trier zweispurig werden. Dafür muss ein Stück von der Felswand weichen. Die Kosten dafür sollen sich auf rund 360.000 Euro belaufen.

Der Stadtrat muss den Plänen des Bauausschusses noch zustimmen.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet