icon recherche
Mobilität

Die CFL informiert über Änderungen für Kunden

Neben dem Gratis-ÖPNV kommen auf Bahnfahrer nach Luxemburg 2020 weitere Änderungen zu.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 10/12/2019 | 1.108 Ansichten

Was kommt 2020 bei der CFL?

Am zweiten Wochenende im Dezember ändern sich traditionell die Fahrpläne der CFL und der übrigen europäischen Eisenbahnbetriebe.

In diesem Jahr werden die neuen Anpassungen für das Jahresende und das Jahr 2020 am 15. Dezember
2019 in Kraft treten.
Mit der Einführung dieses neuen Fahrplans möchte die CFL den Kundenservice kontinuierlich verbessern.
Die wichtigsten Änderungen im Rahmen des neuen Fahrplans 2020 gestalten sich wie folgt:

Inlands- und grenzüberschreitende Linien

Ausbau des Bahnhofs Luxemburg
Am Bahnhof Luxemburg wird das Gleis 11, mit dem Bahnsteig 5, zum selben Zeitpunkt wie
der neue Fahrplan in Betrieb genommen. Der Bau dieses Bahnsteigs gehört zum Projekt zum
Ausbau des Bahnhofs durch zwei neue Bahnsteige und vier Gleise, das zur Entlastung des
Bahnhofs und zur Entflechtung der Linien beitragen wird. Das Gleis 10 wird außerdem wieder
in Betrieb gehen. Ab dem 15. Dezember 2019 wird zudem die neue provisorische Fußgängerüberführung
eröffnet, die den neuen Bahnsteig 5 mit der Rocade de Bonnevoie über die Gleise
hinweg verbindet. Der Zugang zum Bahnsteig 5 ist auch über die eigens verlängerten Bahnhofsunterführungen
Süd und Nord möglich. Dieses Projekt, das 2024-2025 komplett fertiggestellt
wird, wird langfristig dazu beitragen, dank der Einrichtung streckenspezifischer Gleise
die Flexibilität des Bahnhofs zu erhöhen und Raum für Züge mit hoher Kapazität zu schaffen.

Linie 10 (Luxemburg – Troisvierges – Gouvy)
Die Fahrzeiten der Linie 10 auf dem Streckenabschnitt zwischen Kautenbach und Wiltz werden
ab 14 Uhr um 15 Minuten verlegt, von montags bis freitags. Diese Anpassung wird es den Kunden
ermöglichen, ihre Anschlusszüge besser zu erreichen.
Eine neue durchgebundene Linie 10/60 entsteht zwischen Pétange – Esch-sur-Alzette – Dommeldange.
Diese Organisation wird insbesondere der verstärkten Anbindung der Haltestelle
Pfaffenthal-Kirchberg zugute kommen: Ein zusätzlicher Zug pro Stunde wird hier täglich von
Montag bis Samstag halten, kommend aus und in Richtung Pétange. Insgesamt werden montags
bis freitags fünf Züge pro Stunde und Richtung die Haltestelle anfahren, samstags vier
und sonntags wird es morgens zwei und mittags drei Züge pro Stunde und Richtung geben. Zu
den Stoßzeiten wird das Angebot also gleich bleiben, während in den ruhigeren Zeiten ein Zug
stündlich hinzu kommt.
In Folge dieser Neuorganisation werden die Züge der durchgebundenen Linie 10/70 (Longwy
– Dommeldange), die derzeit den Halt Pfaffenthal-Kirchberg zu den Stoßzeiten von Montag bis
Freitag anfahren, auf die Strecke Longwy – Luxemburg eingeschränkt.

Linie 30 (Luxemburg – Wasserbillig – Trier)
Verbesserte Anbindung zwischen Luxemburg und Trier
Zusätzlich zur stündlichen Anbindung per Regionalexpress wird der Kundschaft eine neue Direktverbindung
zwischen Luxemburg und Wittlich via den Bahnhof Trier angeboten werden.
Die folgenden Bahnhöfe und Haltestellen werden ein Mal pro Stunde und Fahrtrichtung beService
Communication: redaction@cfl.lu 9, place de la Gare L-1616 Luxembourg Tél. 4990-0 www.cfl.lu
dient: Luxemburg, Cents-Hamm, Sandweiler-Contern, Oetrange, Munsbach, Roodt, Betzdorf,
Wecker, Manternach, Wasserbillig, Igel, Kreuz-Konz, Trier-Süd, Trier Hbf, Pfalzel, Ehrang, Ehrang-
Ort, Quint, Schweich, Föhren, Hetzerath, Sehlem, Salmtal und Wittlich Hbf. Dank dieses
neuen Angebots wird die Anbindung aller Haltestellen der Linie in Luxemburg deutlich verbessert:
Diese werden mindestens zwei Mal stündlich angefahren, von Montag bis Samstag.
Durch die Verstärkung dieses Angebots werden die Regionalbahnen aus Richtung Wasserbillig
nicht mehr in Richtung Pétange durchfahren und umgekehrt.
Langfristig betrachtet werden die Züge in Richtung Wittlich, anstatt über Trier Hbf zu fahren,
die wiederaktivierte „Weststrecke“ nutzen. Ab Herbst 2024 werden die Haltestellen im Osten
Triers angefahren, also Zewen, Euren, Trier-West, Pallien und Trier-Hafenstraße.

Linie 90 («Sillon lorrain» Luxemburg – Nancy)
In Erwartung der Ausrüstung zusätzlichen Rollmaterials mit ETCS werden die Fahrgäste mancher
TER-Züge der SNCF gebeten, bis einschließlich 3. April 2020 am Bahnhof Thionville umzusteigen.

Relevanter Artikel: Kostenloser ÖPNV: So sind die neuen Tarife für den Grenzverkehr

Internationale Linien

Der TGV 9877, der 2019 den Bahnhof Montpellier anfuhr, wird nun wieder den Bahnhof Marseille
bedienen. Pro Tag wird es also eine Hin- und Rückfahrt Luxemburg – Marseille sowie eine
Hin- und Rückfahrt Luxemburg – Montpellier geben. Im vergangenen Jahr gab es aus organisatorischen
Gründen seitens der SNCF täglich zwei Hinfahrten von Luxemburg nach Montpellier,
wohingegen eine Rückfahrt ab Montpellier und eine ab Marseille erfolgte.
Der TGV 9896 wird am Bahnhof Luxemburg um 23.49 Uhr statt um 17.35 Uhr ankommen.
Für alle einzelnen Fahrpläne pro Linie empfiehlt die CFL ihren Kunden, die Fahrplansuche auf
der Webseite www.cfl.lu aufzurufen, beziehungsweise in der App CFL mobile sowie per Telefon
über 2489-2489 (CFL CallCenter).

Die Bauarbeiten 2020

Wie jedes Jahr wird die CFL traditionsgemäß die betriebsärmeren Zeiträume nutzen, um umfangreiche
Arbeiten an ihren Infrastrukturen durchzuführen. Diese Arbeiten werden der Modernisierung
und der Instandhaltung des Schienennetzes und seiner Einrichtungen dienen.
2020 werden die folgenden Streckenabschnitte für den Zugbetrieb während eines festgelegten
Zeitraums gesperrt:

Osterferien:
vom 4. bis zum 19. April 2020:
• Linie 10: Streckenabschnitt Ettelbrück – Troisvierges
• Linie 30: Streckenabschnitt Wecker – Trier

Pfingstferien:
vom 1. bis zum 7. Juni 2020:
• Linie 60: Streckenabschnitt Esch-sur-Alzette – Rodange
Service Communication: redaction@cfl.lu 9, place de la Gare L-1616 Luxembourg Tél. 4990-0 www.cfl.lu

Sommerferien:
vom 11. bis zum 26. Juli 2020:
• Linie 50: Streckenabschnitt Luxembourg – Arlon
vom 15. August bis zum 9. September 2020:
• Linie 10: Streckenabschnitt Ettelbrück – Diekirch
vom 22. August bis zum 9 September 2020:
• Linie 10: Streckenabschnitt Luxemburg – Ettelbrück
vom 10. bis zum 13 September 2020:
• Linie 10: Streckenabschnitt Luxemburg – Troisvierges
Allerheiligenferien:
vom 31. Oktober bis zum 8 November 2020:
• Linie 50: Streckenabschnitt Luxemburg – Arlon
• Linie 60: Streckenabschnitt Esch-sur-Alzette – Rodange

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet