icon recherche
Mobilität

In Trier ist Benzin am teuersten

Trier ist derzeit für Autofahrer in Deutschland das teuerste Pflaster. Da lohnt sich schonmal eine Fahrt zur Zapfsäule nach Luxemburg.

Veröffentlicht par KaptanListe die 18/12/2012 | 2.409 Ansichten

In Trier müssen Autofahrer ziemlich tief in die Tasche greifen.
Denn einer neuen Erhebung des ADAC zufolge sind sowohl Diesel als auch Benzin nirgendwo in Deutschland so teuer, wie in der Moselstadt.

Für die statistik hat der Automobilclub die Kraftstoffpreise von Markentankstellen in 20 deutschen Städten verglichen.
Demnach kostet in Trier ein Liter Super E10 im Schnitt 1,619 Euro, der Preis für einen Liter Diesel liegt derzeit bei 1,517 Euro.

Die Differenz zwischen der teuersten und der billigsten Stadt beträgt bei Benzin 8,8 Cent, bei Diesel sind es 7,0 Cent.
Am günstigsten seien beide Kraftstoffsorten momentan im westfälischen Siegen. Dort koste ein Liter Super E10 1,531 Euro, für Diesel müssen Autofahrer im Schnitt 1,447 Euro bezahlen. 

Kaum erstaunlich also, dass immer mehr Autofahrer die Tankstellen im benachbarten Großherzogtum aufsuchenn.
Und zwar nicht nur im Vorbeifahren, wie es für die Berufspendler möglich ist – sondern auch als “Ausflug” für Menschen, die in Deutschland leben und arbeiten.
 
  

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet