icon recherche
Mobilität

Mit 800.000 Euro vom Zoll erwischt

Zollbeamte erwischen regelmäßig an der Grenze zwischen Deutschland und Luxemburg Geldschmuggler. Jetzt ging den Fahndern ein enorm dicker Fisch ins Netz.

Veröffentlicht par KaptanListe die 27/10/2009 | 2.019 Ansichten

Mit 800.000 Euro vom Zoll erwischt

Der 77 Jahre alte Mann und seine 73-jährige Frau waren aus Luxemburg eingereist und hatten zunächst angegeben, kein Bargeld dabei zu haben.

Das teilte das Hauptzollamt Koblenz am Dienstag mit. Im Fußraum hinter den Vordersitzen entdeckten die Zöllner dann die Scheine. Daraufhin gab das Paar zu, das Geld zuvor bei einer Bank in Luxemburg abgehoben zu haben. Wegen Nichtanmeldens von mitgeführtem Bargeld wurde ein Bußgeldverfahren gegen die beiden eingeleitet. Ihnen droht nun eine Strafzahlung von bis zu 200.000 Euro. Zudem werde eine Kontrollmeldung an ihr Finanzamt geschickt.

Neben den 800.000 Euro entdeckten die Zöllner in dem Fahrzeug auch noch mehrere Schmierseifenkanister, die mit insgesamt 60 Litern Benzin gefüllt waren. Die Beamten forderten für die unzulässige Mehrmenge von 40 Litern per Steuerbescheid noch 20,08 Euro Energiesteuer an. Der Kommentar des 77-jährigen Fahrers lautete: “Das ist aber teuer!“

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet