icon recherche
Mobilität

Mobile Blitzer in Luxemburg schlagen 64.000 mal zu

Rekord liegt bei 212 km/h auf einer Landstraße

Veröffentlicht par Eddy Thor die 25/09/2019 | Aktualisiert die 26/09/2019 | 1.539 Ansichten
comments1 Kommentar

Geschwindigkeitskontrollen und ein heftiger Rekord - Luxemburg zieht Bilanz.

Im Durchschnitt 175 mal am Tag haben mobile Radargeräte Fahrer in Luxemburg im Zeitraum zwischen demm 1. Juli 2018 und dem  30. Juni 2019 geblitzt.

Dieses Fazit hat Minister für Innere Sicherheit, François Bausch (Déi Gréng) gezogen.
Hintergrund ist eine parlamentarische Anfrage des DP-Abgeordneten André Bauler.

Demnach waren sieben Geräte im genannten Zeitraum insgesamt bei 863 Kontrollen eingesetzt worden – in erster Line auf Straßen mit hoher Unfallgefahr.

Motorradfahrer deutlich zu schnell

Den traurigen Rekord hält ein Motorradfahrer, der im Mai dieses Jahres mit 212 km/h über die CR322 zwischen dem Niklosbierg und Groësteen bei Nachtmanderscheid gebrettert ist.

Lesen Sie auch: Luxemburger Radar blitzt 2000 mal in einer Woche

Bausch hofft auf eine weiterhin abschreckende Wirkung mobiler Blitzer, da sie sehr flexibel eingesetzt werden können.

Neben den sieben mobilen Geräten gibt es derzeit 25 fest installierte Blitzer in Luxemburg – weitere sind in Planung.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet