logo site
icon recherche
Mobilität

Polizei sucht Autobahnraser von A64

Freitagmorgen im Berufsverkehr nach Luxemburg hat ein Autofahrer etliche Verkehrsteilnehmer enorm gefährdet. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 06/09/2021 | 688 Ansichten
comments1 Kommentar

Foto: Beispielbild - Creative Commons - René Mentschke

Mehrere Verkehrsteilnehmer teilten der Autobahnpolizei in Schweich mit, dass am Freitag, den 03.09.2021, gegen 7:45 Uhr, ein Pkw auf der A64, in Fahrtrichtung Luxemburg, kurz vor der Sauertalbrücke, eine große Anzahl von Fahrzeugen auf dem Seitenstreifen überholt haben soll.

Das Fahrzeug soll mit mehr als 150 km/h an den anderen Fahrzeugen vorbeigefahren sein.
Anschließend sei der Pkw auf der Sauertalbrücke auf den linken Fahrstreifen gewechselt und habe dort ähnlich riskante Überholmanöver durchgeführt.

Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Pkw in der Größe eines VW Golfs mit luxemburgischer Zulassung handeln.

Zeugen werden gebeten sich unter 06502-9165-10 mit der Polizeiautobahnstation Schweich in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

Paul1405
2 Kommentare
Vor 1 Monat

Guten Morgen,
ich hoffe sehr, dass dieser Fahrer gefunden wird. Daher habe bei der Autobahnpolizei in Schweich ausgesagt und den Vorfall geschildert. Solche Fahrer, die durch ihr aggressives Fahren das Leben  andere Verkehrsteilnehmer rücksichtslos riskieren, haben im Strassenverkehr nichts zu suchen. Hoffentlich können noch mehrere Teilnehmer diesen Vorfall bezeugen und werden sich mit der Polizei in Verbindung setzen. Es handelt sich um einen schwarzen VW Golf (6 oder 7), lux. Kennzeichen. Der erste Buchstabe des Kennzeichens war meiner Meinung nach ein M, gefolgt von einem anderen Buchstaben und anschliessend eine 4stellige Zahlenkombination.