logo site
icon recherche
Mobilität

Quo vadis, Kraftstoffpreis?

Vergleich der Kraftstoffpreise in Luxemburg, Deutschland (Grenzregion), Frankreich und Belgien, erhoben am 04. Oktober.

Veröffentlicht par AymericHenniaux die 04/10/2022 | 1.286 Ansichten
comments1 Kommentar

Hier ist das aktuelle Bild der Kraftstoffpreise der Großregion in dieser Woche. Wenig überraschend kann man bereits feststellen, dass, aufgrund des in Frankreich noch geltenden Tankrabattes, die Preise dort immer noch am niedrigsten sind. Der Rabatt in Deutschland (Schlusstag 31. August 2022), wie auch in Belgien (30. September 2022), endete.

Seit Anfang September werden Benzin und Diesel in Deutschland wieder ohne Steuernachlass verkauft. Das hat zu einem deutlichen Preisanstieg geführt, außerdem ist Sprit in vielen Nachbarländern deutlich günstiger als in der Bundesrepublik.

 

Preise erhoben am 04. Oktober 2022 Luxemburg  

Deutschland (Grenzregion)

Frankreich Belgien
Benzin 95-E10 1,675 €/L 1,934 €/L 1,536 €/L 1,811 €/L
Benzin 98-E5 1,898 €/L 1,979 €/L 1,633 €/L 2,004 €/L
Diesel-B7 1,840 €/L 2,049 €/L 1,713 €/L 1,995 €/L

 

Was können autofahrende Pendler tun?

Pendler, welche das eigene Fahrzeug nutzen, sollten sich bewusst um die aktuelle Preisentwicklung an den Zapfsäulen in ihrer Großregion sein. Und grundsätzlich dann tanken, wenn sich eine günstige Gelegenheit bietet.

Jeden Dienstag veröffentlicht die Redaktion von diegrenzgaenger.lu ein aktuelles Bild der jeweiligen Durchschnittspreise. Reinschauen lohnt sich also.

Einmal in der Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

flyskybus
128 Kommentare
Vor 2 Monaten

Solange der grüne Herr mit dem mit dem bunten Hawaihemd und Lagerfeld Pferdeschwanz den Taktstock über Benzin und Ölpreise schwingt, werden die Preise nur eine Richtung kennen... teuer, teurer, am teuersten!