icon recherche
Mobilität

Section Control: erste Radarstrecke in Luxemburg

Mobilitätsminister François Bausch bestätigt:  2019 wird ein neuer Blitzer installiert.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 19/12/2018 | 4.633 Ansichten

Section Control - ein Abschnittsradar misst die Durchschnittsgeschwindigkeit

Luxemburg macht einen weiteren Schritt bei der Geschwindigkeitskontrolle von Autofahrern auf der Straße.
Nach der Installation der ersten fest installierten Starenkästen im Jahr 2016 (derzeit sind 24 fest installierte Blitzer sowie eine Reihe mobiler Geräte im ganzen Land in Betrieb), wird das Land nun einen Abschnittsradar (Section Control) testen. Dieser misst zum Beispiel die Geschwindigkeit bei der Ein- und Ausfahrt von Tunneln. Im Gegensatz zu herkömmlichen Blitzern, die an einem festen Ort die Geschwindigkeit messen, berechnet ein Abschnittsradar also die Durchschnittsgeschwindigkeit eines Fahrzeugs in dem Bereich, auf dem sie arbeiten.

Das teilte der Minister für Mobilität und öffentliche Arbeiten, François Bausch, am Dienstag als Beantwortung einer Frage im Parlament mit.

Die Anlage wird demnach einen 4 km langen Abschnitt der N11 zwischen Dommeldange und Waldhaff kontrollieren.
Die Installatiomn ist bereits für das kommende Jahr vorgesehen.

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet