logo site
icon recherche
Mobilität

Vergleich der Kraftstoffpreise in der Großregion am 15. November

Es ist ein Thema, das immer brisanter wird, wenn sich der Zeiger langsam der Reserve nähert: Wo kann man als Grenzgänger oder Einwohner tanken?

Veröffentlicht par AymericHenniaux die 15/11/2022 | 430 Ansichten

In den letzten Wochen hat der von der französischen Regierung eingeführte Rabatt von 30 Cent pro Liter zusammen mit dem Rabatt von 20 Cent, der an den Tankstellen der TotalÉnergies-Gruppe gilt, Frankreich zum Land mit den wettbewerbsfähigsten Tarifen in der Großregion gemacht.

Nur werden diese beiden Beihilfen am Mittwoch, den 16. November, von 30 Cent auf 10 Cent für die staatliche Beihilfe und von 20 Cent auf 10 Cent für TotalÉnergies gesenkt, wodurch die Rechnung an der Zapfsäule für die Autofahrer de facto höher ausfällt.

Gleichzeitig, und das ist die große (und positive) Überraschung zu Beginn der Woche, sind die Kraftstoffpreise in Luxemburg am Dienstag, dem 15. November, für SP 95, SP 98 und Diesel gesunken, wenn auch nicht gefallen, so doch erheblich. Zum ersten Mal seit mehreren Wochen ist Bleifrei 95 wieder im Großherzogtum am billigsten (1,640 € pro Liter gegenüber 1,697 € in Frankreich), ebenso wie Diesel (1,737 € gegenüber 1,872 €).

Dahinter folgt Deutschland, wo die Preise ebenfalls sinken, auch wenn Diesel und SP 98 immer noch über zwei Euro pro Liter kosten. In Belgien sind die Preise zwar noch höher, aber in der Großregion ist der Trend generell fallend.

 

Preise, erhoben am 15. November 2022

(& vorherige Woche)

Luxemburg  Deutschland (Grenzregion) Frankreich Belgien
Super 95-E10

 

 

 

1,640 €/L

(1,798 €/L)

 

 

1,941 €/L

(2,042€/L)

 

 

1,697 €/L

(1,655 €/L)

 

1,955 €/L

(1,993 €/L)

 

 

Super 98-E5

 

 

 

1,873 €/L

(2,011 €/L)

 

2,002 €/L

(2,102 €/L)

 

 

1,751 €/L

(1,756 €/L)

 

 

2,182 €/L

(2,215 €/L)

 

Diesel-B7

 

 

1,737 €/L

(1,888 €/L)

 

2,004 €/L

(2,199 €/L)

 

1,872 €/L

(1,888 €/L)

 

2,016 €/L

(2,091 €/L)

 

 

Was können autofahrende Pendler tun?

Pendler, welche das eigene Fahrzeug nutzen, sollten sich bewusst um die aktuelle Preisentwicklung an den Zapfsäulen in ihrer Großregion sein. Und grundsätzlich dann tanken, wenn sich eine günstige Gelegenheit bietet.

Jede Woche veröffentlicht die Redaktion von diegrenzgaenger.lu ein aktuelles Bild der jeweiligen Durchschnittspreise. Reinschauen lohnt sich also. Gute Fahrt!

Einmal in der Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet