icon recherche
Politik

Arbeitslosenrekord in der Eurozone

Die Arbeitslosenzahlen in Europa sind auf ein Rekordniveau angestiegen. In manchen Staaten ist mehr als jeder Vierte ohne Job!

Veröffentlicht par KaptanListe die 08/01/2013 | 771 Ansichten

Die Arbeitslosenquote hat im November auf Eurozonen-Niveau ein neues Rekordniveau erreicht.

Das hat die europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg mitgeteilt.

Demnach sei die Quote von 11,7 Prozent im Vormonat Oktober auf 11,8 Prozent gestiegen.

Eurostat schätzt, dass im November 2012 in der EU27 insgesamt 26,061 Millionen Männer und Frauen arbeitslos waren, davon 18,820 Millionen im Euroraum.

Gegenüber Oktober 2012 ist die Zahl der arbeitslosen Personen in der EU27 um 154 000 und im Euroraum um 113 000 gestiegen.
Gegenüber November 2011 nahm die Zahl der Arbeitslosen in der EU27 um 2,012 Millionen und im Euroraum um 2,015 Millionen zu.
 
Unter den Mitgliedstaaten verzeichneten Österreich (4,5%), Luxemburg (5,1%), Deutschland (5,4%) und die Niederlande (5,6%) die niedrigsten Arbeitslosenquoten.
Die höchsten Quoten meldeten Spanien (26,6%) und Griechenland (26,0% im September 2012).

Gerne stellen wir den Bericht von Eurostat hier als Download bereit.

  

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet