icon recherche
Politik

Aus für Eybl in Trier

Der österreichische Automobilzulieferer Eybl hat am Mittwoch bekannt gegeben, seinen Standort in Trier aufzugeben. 128 Mitarbeiter müssen sich einen neuen Job suchen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 25/03/2009 | 334 Ansichten

Der Automobilzulieferer Eybl schließt seinen Standort in Trier

Der österreichische Autozulieferer begründete dies am Mittwoch mit einem Umsatzrückgang von 60 Prozent in den vergangenen Monaten.

Eybl beschäftigt derzeit in Trier 128 Mitarbeiter. Sie sollen per Ende April gekündigt werden und bis Jahresende nach und nach gehen müssen. In Trier erzeugt Eybl Stoffe für die Innenausstattung von Autos. Über 2009 hinaus bestehende Aufträge will das Unternehmen in österreichischen Werken abwickeln.

Eybl ist Zulieferer fast aller großen deutschen Autobauer und liefert in erster Linie Bezüge für Autositze bzw. Textilien für den Autoinnenraum. Wie andere Unternehmen der Zulieferkette ist Eybl massiv vom Absatzrückgang bei Autos betroffen.

Das Unternehmen ist erst jüngst der Pleite entgangen. Neuer Eigentümer ist die slowenische Prevent.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet