icon recherche
Politik

Deutsche Bank Gruppe: Sozialplan steht

Die Deutsche Bank hatte es angekündigt - jetzt ist es Gewissheit: Jeder vierte Mitarbeiter muss gehen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 01/08/2013 | 6.143 Ansichten

Am 30 Juli ist der Sozialplan der Deutsche Bank Gruppe für Luxemburg unterzeichnet worden.
Das Unternehmen und die Gewerkschaften hatten sich zuvor darauf geeinigt, dass 175 Angestellte und damit 23 Prozent der Mitarbeiter entlassen werden.
Das gaben LCGB, OGBL und Aleba am Donnerstag bekannt.

Die Deutsche Bank Gruppe hat insgesamt 842 Beschäftigte im Großherzogtum und
umfasst die Deutsche Bank, Sal. Oppenheim,
die Deutsche Postbank und den Fondsanbieter DWS.

Der größte Stellenabbau findet bei der Deutschen Postbank international statt – hier müssen 104 von 157 Mitarbeitern gehen.
Bei der Deutschen Bank werden 33 von 300 Stellen abgebaut,
bei Sal. Oppenheim sind es 26 von 166.
DWS Investment S.A. schließlich entlässt 12 von 137 Angestellte.

Vor einem Monat hatte die Deutsche Bank Gruppe mitgteilt, Arbeitsplätze abzubauen.
Man wolle die Effizienz steigern und Kosten senken, hieß es damals.

 

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet