icon recherche
Politik

Deutsche Bank hilft Sal. Oppenheim mit 300 Millionen Euro

Schnelle Geldspritze für Sal. Oppenheim: Die angeschlagene Privatbank hat ihr Eigenkapital um 300 Millionen Euro erhöht. Das nötige Geld bekamen die Anteilseigner von der Deutschen Bank.

Veröffentlicht par KaptanListe die 11/08/2009 | 880 Ansichten

Deutsche Bank hilft Sal. Oppenheim mit 300 Millionen Euro

Die Privatbank Sal. Oppenheim erhöht ihr Eigenkapital mit Hilfe der Deutschen Bank um 300 Mio EUR. Die Einlage erfolgte durch die Anteilseigner und wurde von der Deutschen Bank finanziert, wie es in einer Mitteilung der Privatbank am Dienstag hieß.

Die Bank habe damit ein Eigenkapital von rund 2,1 Mrd EUR und eine Gesamtkapitalquote von 13,3%. Die Stärkung des Eigenkapitals sei ferner ein erster Schritt “der laufenden, sehr konstruktiven Gespräche” beider Häuser über eine Kapitalbeteiligung der Deutschen Bank an Sal. Oppenheim.

In der vergangenen Woche hatten beide Banken Gespräche über eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Dabei steht Finanzkreisen zufolge im Raum, dass die Deutsche Bank zunächst einen Minderheitsanteil an Sal. Oppenheim übernimmt und diesen in einem zweiten Schritt zu einer Mehrheitsbeteiligung ausbaut.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet