icon recherche
Politik

Düstere Job-Prognose für RLP

In Rheinland-Pfalz könnte die Arbeitslosenquote in den nächsten Jahren weiter ansteigen. Wirtschaftsminister Hendrik Hering befürchtet außerdem zahlreiche Insolvenzen, weil benötigte Kredite nicht gegeben würden.

Veröffentlicht par KaptanListe die 31/12/2009 | 1.053 Ansichten

Düstere Job-Prognose für RLP

Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hendrik Hering (SPD) rechnet für die Jahre 2010 und 2011 mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit. Es werde zwar zu keinen Massenentlassungen im Winter kommen, dennoch sei in beiden Jahren ein moderater Anstieg der Arbeitslosenzahlen zu erwarten, sagte Hering in Mainz in einem Interview. “Der Arbeitsmarkt reagiert verzögert auf die wirtschaftliche Entwicklung”, fügte er zur Begründung hinzu.

Grundsätzlich mehrten sich die Indikatoren, “dass die schlimmste Krise der Nachkriegszeit wohl zu Ende ist”, sagte Hering. Allerdings könne es die Stabilität des Wachstums gefährden, dass viele Mittelständler nun schwerer Kredite erhalten, die sie brauchten, um zahlungsfähig zu bleiben.

Einen Großteil des Aufwärtstrends in der Wirtschaft habe man den staatlichen Konjunkturprogrammen zu verdanken, sagte der Minister. In Rheinland-Pfalz werde das Konjunkturpaket II helfen, die Binnennachfrage im kommenden Jahr zu stabilisieren. “Wir werden allerdings 2011 auf einem sehr instabilen Wachstumspfad sein, auf dem immer die Gefahr eines Beschäftigungsabbaus mitschwingen wird”, sagte der SPD-Politiker. Derzeit gebe es jedoch keinen Anlass, über weitergehende konjunkturfördernde Maßnahmen zu sprechen.

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet