icon recherche
Politik

EU-Kommission macht Vorschläge zu Finanzmarktaufsicht

Die Europäische Kommission will ein zentrales Aufsichtsgremium schaffen, das als Frühwarnsystem gegen Finanzrisiken wirkt. Dem Gremium sollen der EZB-Chef und die Zentralbankchefs der 27 Mitgliedstaaten angehören.

Veröffentlicht par KaptanListe die 27/05/2009 | 228 Ansichten

EU-Kommission macht Vorschläge zu Finanzmarktaufsicht

Knapp zwei Monate nach dem Weltfinanzgipfel hat die Europäische Kommission Vorschläge für eine verschärfte Finanzmarktaufsicht vorgelegt. Demnach soll es in Europa erstmals ein zentrales Aufsichtsgremium geben. Dieser Europäische Rat für Systemrisiken soll als Frühwarnsystem gegen Finanzkrisen wirken.Dem Risiko-Rat soll der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main vorsitzen. Zudem sollen dem Gremium die Zentralbankchefs der 27 Mitgliedstaaten angehören. Als zweite Säule will die Kommission ein Europäisches Finanzaufsichtssystem einrichten. Es soll einzelne Banken, Versicherungen und Wertpapierhändler beaufsichtigen.Die Pläne müssten “jetzt oder nie” umgesetzt werden, sagte Kommissionspräsident José Manuel Barroso mit Blick auf die schwerste Finanzkrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Der EU-Gipfel im Juni soll erstmals über die Pläne beraten. Widerstand gibt es vor allem aus Großbritannien. Die Londoner City als größtes europäisches Finanzzentrum wehrt sich gegen jede Form der Zentralisierung. Die Kommission hofft dennoch, die Vorschläge bis kommendes Jahr umsetzen zu können.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet