icon recherche
Politik

Hypo Real Estate mit Milliardenverlust

Die verstaatlichte Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) hat im ersten Halbjahr 2009 wegen Wertberichtigungen auf wackelige Immobilienkredite einen Milliardenverlust eingefahren.

Veröffentlicht par KaptanListe die 07/08/2009 | 212 Ansichten

Hypo Real Estate mit Milliardenverlust

Die Hypo Real Estate (HRE) hat im ersten Halbjahr einen Milliardenverlust geschrieben und erwartet vor 2012 keinen Gewinn.

Der Fehlbetrag lag bei 1,13 Milliarden Euro, nach 160 Millionen Überschuss im Vorjahreszeitraum, teilte die HRE mit.

Allein auf Immobilienkredite mussten 1,05 Milliarden Euro abgeschrieben werden, weitere 29 Millionen auf Infrastruktur- und Staatsfinanzierungen. Die Kernkapitalquote – ein wichtiger Maßstab für die finanzielle Stärke einer Bank – lag Ende Juni bei 6,9 Prozent. Ende 2008 waren es noch 3,4 Prozent.

Für die Zukunft sieht Vorstandsvorsitzender Axel Wieandt noch kein Land. “Wir rechnen weiter mit hohen Ergebnisbelastungen, die zu einer anhaltenden Verlustsituation führen werden”, sagte er.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet