icon recherche
Politik

Italiener investieren in Luxemburg und schaffen Arbeitsplätze

Rund 25 Millionen Euro will ein italienisches Unternehmen in sein neues Werk in Düdelingen investieren - und dutzende Arbeitsplätze schaffen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 01/12/2011 | 927 Ansichten

Das italienische Unternehmen Ampacet will seinen Standort in Luxemburg ausbauen und in Zukunft im Großherzogtum auch produzieren.
Bislang hat Ampacet nur seine Europazentrale im Großherzogtum.
Rund 85 Mitarbeiter sind in der Verwaltung in Windhof beschäftigt.

Jetzt hat Ampacet angekündigt, eine leerstehende Halle in Düdelingen zu übernehmen, die bis 2009 von der Firma Husky benutzt worden war.
Insgesamt will das italienische Unternehmen 25 Millionen Euro in die neue Produktionsstätte investieren – und etwa 50 neue Arbeitsstellen schaffen.
Auch die Verwaltung soll dann nach Düdelingen umziehen.
Einen entsprechender Vertrag wurde am Donnerstag in Luxemburg von Wirtschaftsminister Jeannot Krecké, dem Bürgermeister von Düdelingen,Alex Bodry, und dem Generaldirektor von Ampacet, Guiseppe Giusto unterzeichnet.

Luxemburg wird den Ausbau von Ampacet im Großherzogtum finanziell unterstützen.
Über die genaue Summe herrscht jedoch Stillschweigen.

Herstellen will Ampacet in Luxemburg Material für die weitere Produktion von Verpackungen.
Das Unternehmen beschäftigt weltweit 1.650 Menschen, 2010 konnte ein Umsatz von 330 Millionen Euro erzielt werden.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet