icon recherche
Politik

Kein Durchbruch bei Gespräch über Zukunft der HRE

Die Gespräche der Bundesregierung mit dem Großaktionär der schwer angeschlagenen Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE), Christopher Flowers, haben zunächst keinen Durchbruch gebracht.

Veröffentlicht par KaptanListe die 16/03/2009 | 473 Ansichten

Beide Seiten hätten zu den konkreten Inhalten der Unterredung Stillschweigen vereinbart, sagte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums. Die Unterredung habe dem Zweck gedient, Informationen auszutauschen und verschiedene Optionen auszuloten. Beide Seiten wollten weiter im Gespräch bleiben.Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte zuvor in der Debatte um eine staatliche Übernahme der HRE Erwartungen des Mehrheitseigentümers zurückgewiesen. Der Bund könne keine Preise bezahlen, die nicht den “marktüblichen Werten” entsprächen, sagte sie im Deutschlandfunk. Der US-Investor Flowers ist mit rund einem Viertel an der HRE beteiligt. Die Bundesregierung strebt an, noch im April die Kontrolle über die HRE zu übernehmen. Sie ist dem Institut bisher mit staatlichen Hilfen von mehr als 100 Milliarden Euro zur Seite gesprungen und brachte ein Gesetz auf den Weg, das im Notfall auch eine Enteignung erlaubt.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet