icon recherche
Politik

Leichter zur luxemburgischen Staatsangehörigkeit

Das Großherzogtum will es in Luxemburg lebenden Ausländern leichter machen, die luxemburgische Staatsbürgerschaft zu erhalten.

Veröffentlicht par KaptanListe die 01/02/2013 | 2.430 Ansichten

Nicht nur tund 170.000 Grenzgänger pilgern tagtäglich über die Grenzen von Frankreich, Deutschland und Belgien nach Luxemburgum – das Großherzogtum ist auch ein Einwanderungsland.
Nur die Hälfte der Bevölkerung hat die luxemburgische Staatsangehörigkeit.

Darum will es das Land nun Ausländern leichter machen, die luxemburgische Staatsbürgerschaft zu erhalten.
Die Abgeordnetenkammer will noch vor Ostern ein entsprechendes Gesetz verabschieden.

Bisher müssen Antragsteller mindestens sieben Jahre im Land gewohnt haben, um die Staatsbürgerschaft beantragen zu können.
Außerdem müsen Kenntnisse der luxemburgischen Sprache durch einen Sprachtest sowie ein Grundwissen der luxemburgischen Gesellschaft nachgewiesen werden.

In Zukunft soll es bereits nach fünf Jahren mit festem Wohnsitz im Großherzogtum einen luxemburgischen Pass geben.
Ausländer, die bereits mindestens 25 Jahre in Luxemburg leben, brauchen den Sprachtest wahrscheinlich in Zukunf nicht mehr zu machen.
 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet