icon recherche
Politik

Prozess um Freigabe von UBS-Kundendaten verschoben

Ein Gericht in den USA hat den Prozess um die Preisgabe von US-Kundendaten der Schweizer Großbank UBS verschoben.

Veröffentlicht par KaptanListe die 14/07/2009 | 260 Ansichten

Prozess um Freigabe von UBS-Kundendaten verschoben

Mit der Verschiebung des Verfahren auf den 3. August gab Richter Alan Gold in Miami einem Antrag der UBS, der klagenden US-Regierung und der Schweizer Regierung statt. Die Beteiligten hatten um mehr Zeit gebeten, um über eine außergerichtliche Einigung zu verhandeln. Eigentlich hätte der Prozess bereits am Montag beginnen sollen.Die US-Behörden wollen die Bank zur Herausgabe zehntausender Kundendaten zwingen. UBS lehnt es unter Verweis auf das Schweizer Bankgeheimnis ab, die Namen von bis zu 52.000 US-Bürgern nennen, die mutmaßlich mit Hilfe der Bank ihr Vermögen auf Auslandskonten vor dem Fiskus versteckt haben. Die USA werfen der UBS vor, “systematisch und vorsätzlich” die Steuergesetze in den USA zu brechen.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet