icon recherche
Politik

Steuerparadies: Rückschlag für Luxemburg

Was hatte Luxemburg darum gekämpft, nicht mehr als Oase für Steuerbetrüger gesehen zu werden. Doch ausgerechnet das benachbarte Belgien macht dem Großherzogtum jetzt einen Strich durch die Rechnung!

Veröffentlicht par KaptanListe die 04/09/2015 | 1.931 Ansichten

Belgien hat Luxemburg auf seine Liste für Steuerparadiese gesetzt.
Das hat das belgische Finanzministerium mitgeteilt.

Mit der Entscheidung folgt Belgien einer Richtlinie der OECD.
“Ich will konsequent handeln. Es ist an der Zeit, die Gesetzgebung anzuwenden”, so Finanzminister Johan Van Overtveldt.

Belgien verlangt künftig eine Meldung bei Transaktionen ab 100.000 Euro.
Auf diese Weise will das Steueramt besonders Auszahlungen nach Luxemburg besser kontrollieren.
Besonders für größe Unternehmen bedeutet dies ein erhöhter Aufwand.

Gegenüber der belgischen Zeitung “La Libre Belgique” betonte der Finanzminister aber, es gebe viele Signale, die darauf hindeuteten, dass man auf dem richtigen Weg sei.
Damit meint Van Overtveldt die Tatsache, dass Luxemburg sich bereits transparenter zeige – besonders seit LuxLeaks.
 

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet