icon recherche
Politik

Was wird aus dem Index

Bei Arbeitnehmern sehr beliebt, bei Arbeitgebern eher weniger - der "Index", die automatische Anpassung aller Gehälter in Luxemburg an die Inflation. Doch was passiert ab dem kommenden Jahr?

Veröffentlicht par KaptanListe die 08/08/2013 | 12.522 Ansichten

Im Oktober 2013 findet die nächste Indextranche statt.
Das bedeutet, dass das Gehalt eines jeden in Luxemburg Beschäftigten um 2,5 Prozent steigt.
Damit sollen die Löhne an die Inflation angepasst werden.
Seit 2012, darauf hatten sich seinerzeit Gewerkschaften, Regierung und Arbeitgeber im Rahmen einer Tripartite nach zähen Verhandlungen geeinigt,
muss mindestens ein Jahr zwischen den Indextranchen liegen.

Luxemburgs Statistikbehörde Statec hat jetzt die Inflation für 2013 und 2014 veröffentlicht.
Demnach wird eine Inflation von 1,8 Prozent erwartet.
In diesem Fall müsste es im Oktober 2014 wieder eine Indextranche geben.
Allerdings ist die Entwicklung des Ölpreises noch völlig offen.
Fällt dieser dauerhaft, würde dies die Inflationsrate auf 1,6 Prozent für das Jahr 2013 und sogar 1,4 Prozent für das Jahr 2014 verringern.
In diesem Fall würde eine erneute Indexierung erst im Jahr 2015 ausgelöst werden.

Es dürften also spannende Verhandlungen werden, die die nächste Tripartite mit sich bringen wird…

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

Siddy74
288 Kommentare
Vor 7 Jahren

OK, im Moment steht der Kurs bei c.a. 107USD, also noch etwas Hoffnung das die 20 nicht erreicht werden :cry: