icon recherche
Politik

Wechselkurs: Schweiz deckelt Euro

Die Schweizer Zentralbank greift zu drastischen Mitteln und hat einen Mindestwechselkurs zum Euro festgelegt.

Veröffentlicht par KaptanListe die 06/09/2011 | 1.325 Ansichten

Wegen des anhaltenden Höhenflugs des Franken hat die Schweizer Nationalbank einen Mindestwechselkurs zum Euro festgelegt.

Ab sofort werde die Nationalbank einen Kurs von unter 1,20 Franken für einen Euro nicht mehr tolerieren, teilte das Institut in Zürich mit.
Die gegenwärtige massive Überbewertung des Frankens stelle “eine akute Bedrohung für die Schweizer Wirtschaft dar” und berge das “Risiko einer deflationären Entwicklung”, erklärte die Nationalbank.
Sie werde den Mindestkurs konsequent durchsetzen.

Der Wert des Schweizer Franken ist seit Beginn des Jahres angesichts der Sorge um den Euro und den Dollar erheblich gestiegen.
Der Franken wird wegen seiner Stabilität als Anlage geschätzt und legte seit Jahresbeginn um neun Prozent gegenüber dem Euro und um 14 Prozent gegenüber dem Dollar zu.
Nach einer Studie des Dachverbands der Schweizer Wirtschaft fürchten 20 Prozent der Exportunternehmen wegen des Höhenflugs des Franken um ihre Existenz.
   
  
  

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet