icon recherche
Gesellschaft

Ryanair streicht weitere Strecken am Hahn

Ab dem kommenden Winter bietet der Billigflieger nur noch 16 Verbindungen an. Bereits das Sommerangebot ist stark reduziert.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 03/05/2019 | 929 Ansichten
comments1 commentaire

Die Billigfluggesellschaft etliche Ziele aus dem Winter-Flugplan.

Der irische Billigflieger Ryanair hat die Entscheidung für Streichungen von Verbindungen ab und zum Flughafen Hahn mit hohen Steuern und einer geringeren Nutzung begründet.
Die vom Land und vom Bund erhobenen Steuern seien ein Vielfaches der Flughafengebühren und beeinträchtigten die Wettbewerbsfähigkeit des Flughafens Hahn, hieß es in einer Stellungnahme des Unternehmens.

“Dieser Faktor in Verbindung mit der schwachen Performance einer Reihe von Strecken führte zu der wirtschaftlichen Entscheidung, unseren Betrieb in Hahn für den kommenden Winter zu verkleinern.”

Seit einiger Zeit hebt Ryanair zunehmend auch von den umliegenden Flughäfen Luxemburg, Frankfurt/Main und Köln/Bonn ab.

13 Destinationen weniger

Das Unternehmen teilte mit, zum kommenden Winterfahrplan würden noch insgesamt 16 Strecken von und zu dem Flughafen im Hunsrück angeboten.
Unter den neuen Strecken seien zwei neue Verbindungen nach Kiew und Palermo.
Im Winterfahrplan 2018/19 waren es nach Angaben der Bürgerinitiative gegen den Nachtflughafen Hahn noch 29 Flugziele.
Schon das Sommerangebot hatten die Iren deutlich reduziert.

Das Land Rheinland-Pfalz hatte seinen Anteil von 82,5 Prozent an dem abgelegenen Airport 2017 an den chinesischen Mischkonzern HNA verkauft. Hessen hält noch die übrigen 17,5 Prozent.

 

 

 

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

edsi6
77 Kommentare
Vor 6 Monaten

kein wundern die Streiks und immer mehr Lhn hat es dazu geführt mit Fannen und geschreien Durch die Flug hallen, warum geben die Gewergschafften die die Miesseren erbracht haben den Leuten keine Arbeit , das ist dennen gleich dennen geht es nur mitglieder und bei Problemen ja ist Dum gelaufen wie immer