icon recherche
stock

Reifenstecher: erste Spur

vsdVsd

Veröffentlicht par KaptanListe die 13/09/2013 | 102 Ansichten

Im Fall der zerstochenen Autoreifen geht die Polizei von einem Einzeltäter aus. Das berichtet der SWR. Am 27. August hatte ein Unbekannter in Trier die Reifen von mehr als 200 Pkw zerstochen.
Nach Polizeiangaben meldeten sich bisher rund 240 Geschädigte. Der Schaden beträgt mehr als 40 000 Euro. Eine Videokamera habe einen einzelnen Täter aufgenommen, jedoch nur schemenhaft.
Ein Augenzeuge will einen etwa 40-jährigen Mann beobachtet haben. Die Staatsanwaltschaft Trier hat für die Ergreifung des Täters eine Belohnung von 2500 Euro ausgesetzt.

 

 

Die Polizei geht im Fall der zerstochenen Autoreifen von einem Einzeltäter aus. In der Nacht zum 27. August hatte ein Unbekannter die Reifen von mehr als 200 Autos in der Innenstadt zerstochen. Nach Polizeiangaben meldeten sich bisher 240 Geschädigte. Der Schaden beträgt mehr als 40.000 Euro. Eine Videokamera habe einen einzelnen Täter aufgenommen, allerdings nur schemenhaft. Ein Augenzeuge will einen etwa 40 jährigen Mann beobachtet haben, so die Polizei. Die Staatsanwaltschaft Trier hat eine Belohnung von 2.500 Euro ausgesetzt.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet