icon recherche
Unterhaltung

Die echten Schleck-Brüder – in “The Road Uphill”

Der Dokumentarfilm begleitet Fränk und Andy Schleck durch die Saison 2011 und wirft einen Blick hinter die Kulissen des internationalen Radsports. Erscheinungsdatum ist der 17. Dezember.

Veröffentlicht par KaptanListe die 08/12/2011 | 2.236 Ansichten

Fränk und Andy Schleck. Brüder. Radsportler, mit die besten der Welt. Luxemburger. Nationalhelden. Im Jahr 2011 Favoriten auf den Gewinn der Tour de France. Und jetzt Hauptfiguren in der Filmdokumentation “The Road Uphill”, die Ende nächster Woche erscheint. “The Road Uphill” ist laut Pressetext ein “Porträt zweier Brüder und ihrer Mannschaft, die unter dem hohen Erwartungsdruck ihres ganzen Landes stehen.”. Der Film will die Beziehungen im Kern des Teams Leopard Trek beleuchten – wo normalerweise keine Kamera hinkommt.

Für Produzent Paul Thiltges ist das Filmprojekt kein ganz gewöhnlicher Film: Er ist Schleck-Fan: “Ich habe sechs Kinder, die bewundern die Schleck-Brüder. Ich selbst komme aus einer anderen Generation, ich war immer ein Fan von “Vater Schleck”, Johnny. Aber ich finde es großartig, was die beiden Söhne für Luxemburg und auch für den Radsport tun.”

Der Dokumentarfilm von Regisseur Jean-Louis Schuller legt seinen Schwerpukt auf die Teilnahme von Leopard Trek an der Tour de France 2011 – und auf die, manchmal qualvolle, Vorbereitung auf das größte Radrennen der Welt. Es geht dabei auch um die Probleme, die entstehen (können), wenn Brüder zusammen auf dem höchsten erreichbaren Level kämpfen.

Thiltges möchte mit “The Road Uphill” seinen Teil dazu beitragen, die Schlecks und ihre Arbeit einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. “Es war mir wichtig, dass die Luxemburger, die denken, sie wüssten schon alles über Fränk und Andy Schleck noch eine andere Seite der beiden zu sehen bekommen – zu sehen, wie sie wirklich ticken.”

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet