icon recherche
Unterhaltung

Die Großregion feiert in Trier

Nach der Premiere 2008 in Luxemburg gefolgt von Saarbrücken 2010 und Metz 2011 findet das diesjährige QuattroPole-Fest in gebührendem Rahmen in Trier statt.

Veröffentlicht par KaptanListe die 22/06/2011 | 1.414 Ansichten

Musik, Straßentheater und Akrobatik stehen auf dem Programm des QuattroPole-Tages, mit dem Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier am Samstag, 25. Juni, auf dem Porta Nigra-Platz und in der angrenzenden Simeonstraße in Trier zum grenzenlosen Feiern einladen. Der QuattroPole-Tag ist in diesem Jahr in das Trierer Altstadtfest integriert, das vom 24. bis 26. Juni stattfindet. Das Altstadtfest bietet ein umfassendes Kulturprogramm auf fünf großen Bühnen und drei Kleinbühnen.

„Als Gastgeber des ersten QuattroPole-Tages in Trier freuen wir uns ganz besonders, dass wir unsere Stadt am Altstadtfest von ihrer schönsten Seite zeigen können“, betont der Trierer Oberbürgermeister Klaus Jensen. „Das QuattroPole-Programm ist eine einmalige Bereicherung für unser Stadtfest und wir hoffen, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger aus Saarbrücken, Luxemburg und Metz zu uns nach Trier kommen. Das Städtenetz QuattroPole steht für gelebten Austausch und wir möchten alle einladen, daran teil zu haben.“

Kulturelle und kulinarische Vielfalt

Am QuattroPole-Tag präsentieren Bands, Straßentheater- und Zirkuskünstler aus allen vier QuattroPole-Städten von 11 bis 24 Uhr die kulturelle Vielfalt des Städtenetzes. Informationen zu touristischen Attraktionen, zur europäischen Zusammenarbeit und den gemeinsamen Projekten, Videoclips, und Gewinnspiele ergänzen das Festprogramm. Als Top-Act kommt die Band Saarbruck Libre aus Saarbrücken. Die Straßentheaterkünstler der Gruppe Deracinemoa bringen die Queen mit “The Queen French World Tour” samt rotem Teppich, Zeremonienmeister, Royal Guards und Tee nach Trier.

Gourmetstände präsentieren typische regionale Gerichte. Mit dabei sind „Soupe à soupe“, die mit ihren außergewöhnlichen Suppen-Kreationen in der Metzer Markthalle Kultstatus erlangt haben, und die Distellerie Maucourt, die Hochprozentiges ausschenkt. Auch saarländischer Lyoner und Spezialitäten aus Luxemburg werden in Trier serviert.

Kinder sind zum T-Shirt Malen, Basteln und zur Fahrt mit einer Eselskutsche eingeladen. Außerdem verschenken die QuattroPole-Mitarbeiter Puzzles und Mobiles, die mit der „Quattro-Krake“ auch den kleineren Gästen die Nachbarstädte und die Zusammenarbeit im Städtenetz vorstellen.

Offizielle Eröffnung

Die vier Oberbürgermeister der QuattroPole-Städte Charlotte Britz (Saarbrücken), Klaus Jensen (Trier), Dominique Gros (Metz) und Paul Helminger (Luxemburg) eröffnen das Altstadt- und QuattroPole-Fest am 24. Juni um 18 Uhr auf dem Trierer Hauptmarkt. Ein Karikaturist wird die vier Oberbürgermeister zum Auftakt zeichnen.

Bustransfer aus Saarbrücken und Metz

Mit einem Busshuttle können Besucher aus Saarbrücken und Metz für 15 Euro das Fest besuchen. Die Busse fahren um 13 Uhr nach Trier und um 21 Uhr zurück. Ab Saarbrücken wird ein zweiter Shuttle mit Hinfahrt um 16 Uhr und Rückfahrt um 24 Uhr angeboten. Mit im Preis inbegriffen sind eine Stadtführung und eine Reiseleitung, die die Fahrgäste im kompletten Zeitraum begleitet. Plätze können online unter www.quattropole.org und telefonisch unter + 49 (0) 68 31 12 40 77 reserviert werden.

Gäste aus Luxemburg finden auf der Internetseite des Städtenetzes einen Überblick über die Zugverbindungen.

Als Partner des Städtenetzes präsentieren sich als weitere grenzüberschreitende Akteure das Kulturportal Plurio.net, der Verein „Kulturraum Großregion“, die Universität der Großregion und das Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Luxemburg. Traditionell sind die Fairtrade-Initiativen aus den Partnerstädten zum QuattroPole-Fest eingeladen. An ihrem Stand gibt es fair gehandelte Produkte zu probieren und Informationen zum fairen Handel und den grenzüberschreitenden Aktivitäten.

Musikprogramm

Das QuattroPole-Fest präsentiert einen ganzen Tag lang Folkklassiker, Rockmusik, Latin-Rythmen, R’n B und Chansons auf überraschende Weise und von verschiedenen Künstlern. Zum Tanzen, Singen und Mitfeiern:

* The Song Travelers
* Keebo
* Savoy Truffle
* The Yupps
* L’Albert
* Project 54
* Heavy Petrol & the Greyhounds
* Saarbrück Libre

Straßentheater

Mit Fantasie, Akrobatik, Tanz und Komik laden zahlreiche Künstler die Besucher des QuattroPole-Festes ein, in die heitere Atmosphäre der Straßenkunst einzutauchen. Von 12 bis 19 Uhr bieten sie Entdeckungen für Augen und Ohren.

* The Queen French World Tour von der Compagnie Deracinemoa – From London bei Ihnen
* Percussions under Construction
* Andreas von Treberis mit Bänkelliedern und Eselskutsche
* Pompiers on fire
* Christian Dirr als Nanu
* Clown Pippo
* Tribal Dance Compagnie – Ensemble “Salome Tribe”

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet