icon recherche
Unterhaltung

Reisen par Excellence: Teneriffa

Teneriffa hat als Insel der Kanaren zahlreiche Besonderheiten und außergewöhnliche Facetten zu bieten. In exclusiven Hotels und Resorts gibt es die Möglichkeit, die Seele baumeln zu lassen und sich einmal um nichts mehr kümmern zu müssen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 27/03/2009 | 34.819 Ansichten

{lightboxGENERAL}{lightboxInit id=2}{lightboxInit id=3}{lightboxInit id=4}{lightboxInit id=5}{lightboxInit id=6}

Nur ein paar Flugstunden ist sie entfernt: Teneriffa – die größte Insel der Kanaren. Eine Insel der Gegensätze.

Vulkaninsel, Sonneninsel, Abenteuerinsel, Badewanne Europas, Insel der Glückseligen –  schon die vielen Namen zeigen, wieviele Gesichter Teneriffa hat.

Teneriffa liegt 300 km westlich von Afrika und rund 1.300 km vom spanischen Festland entfernt. Mit rund 2.040 Quadratkilometern bei einer Länge von 83 km und einer Breite von bis zu 51 km ist Teneriffa die größte Insel der Kanaren.

Das Besondere an Teneriffa ist die wahrhaftige Vielseitigkeit dieser Insel. Der sonnige und trockene Süden ist vom Klima her ganz anders als der grüne Norden, der aufgrund seines fast schon subtropischen feuchten Klimas eine üppige Vegetation bietet.
Wer Teneriffa erleben darf, wird begeistert sein von der Einzigartigkeit dieser Insel. Ein tiefblauer Ozean, tolle Strände – und mittendrin der Krater des riesigen Vulkans Teide, umgeben von bizarren Lavameeren.
Die Natur zeigt sich auf Teneriffa von all seinen schönen Seiten.

Die Temperaturen lassen einen entspannten Urlaub das ganze Jahr hinüber zu. Selten fallen sie im Winter unter 20 Grad. Im Sommer wird es dagegen nie unerträglich heiß. Und die Sonne – die scheint das ganze Jahr über.

pic

Zur Vergrößerung bitte auf die Karte klicken

Die Insel ist aber nicht nur aufgrund ihres milden Klimas einen Urlaub wert, sondern auch wegen der dort beheimateten außergewöhnlichen, vielfältigen und farbenfrohen Tier- und Pflanzenwelt. So sind beispielsweise rund 300 Wale in der bis zu 3.000 Meter tiefen Meeresenge zwischen Teneriffa und La Gomera anzutreffen. Ein ganz anderes Bild zeigt sich natürlich auf dem über 3700 Meter hohen Vulkan Teide – dem höchsten Berg Spaniens.

Die Temperaturen lassen einen entspannten Urlaub das ganze Jahr hinüber zu. Selten fallen sie im Winter unter 20 Grad. Im Sommer wird es dagegen nie unerträglich heiß. Und die Sonne – die scheint das ganze Jahr über.

Wer Teneriffa mit all seinen Facetten entdecken und vor allem auch genießen möchte, muss neben Bikini & Co. ausreichend Zeit für den Urlaub im Gepäck haben. Damit die Tage auf Teneriffa die – im wahrsten Sinne des Wortes – excellentesten im ganzen Jahr werden, hat sich Reiseveranstalter LuxairTours ein ganz besonderes Angebot einfallen lassen und bietet seinen Kunden eine Auswahl der besten Hotels und Resorts auf Teneriffa. Bei den von LuxairTours für die “Excellence”-Reisen sorgfältig ausgesuchten Hotels handelt es sich ausschließlich um Luxushotels, die überwiegend das Prädikat „Leading Hotels of The World“ oder auch „Preferred Hotels & Resorts Worldwide“ tragen.

Excellentes Urlauben bedetuet aber nicht nur erstklassige Hotels, sondern auch eine Rundumbetreuung, bei der es an nichts fehlen soll. Mit Excellence beginnen die Ferien bereits am Flughafen. Denn das Auto parkt kostenlos, und die Zeit, die man beim Einchecken am Business-Schalter spart, wird bis zum Flug in der VIP-Launch des Flughafens versüßt.
Angeflogen wird Teneriffa von Luxair zweimal wöchentlich: Mittwochs und Samstags.
Teneriffa verfügt über ein breites Angebot an großen und gut ausgestatteten Hotels aller Kategorien.
Für das Excelence-Angebot hat sich Luxairtours für zwei ganz besondere Resorts entschieden.

Einsamkeit der Superlative

Wie eine maurische Festung thront das terrakottafarbene Luxushotel Abama auf einem Felsplateau an Teneriffas Südwestküste. Die kanarische Hotelgesellschaft Tropical hat ihrem Prestige-Objekt unterhalb des Teide, Spaniens höchstem Berg, ein ganzes Ferienzentrum angeschlossen: mit Golfplatz, Tennisanlagen, Wellness-Center, Beach-Club und verschiedenen Restaurants. Großen Wert legt das Abama auf Kinderbetreuung. Nahezu den ganzen Tag über können Kinder an den tollsten Veranstaltungen teilnehmen. In Zukunft sollen sogar Kinder ab einem Alter von sechs Monaten betreut werden können.

 

{lightboxDisp id=4 url=./images/divers/Reise/teneriffa_abama_galerie.jpg}

Luxus an einer der schönsten Strandpromenaden der Insel

Einer südlichen Oase gleich erhebt sich das Gran Hotel Bahía del Duque Resort majestätisch am Ufer des blauen Meeres, direkt an dem gleichnamigen, herrlichen Strand.
Der besondere Charme und Reiz des Hotels beruht auf der Gestaltung des Hotels im traditionellen kanarischen Baustil des ausgehenden 19. Jahrhunderts.
Im Frühjahr 2009 hat das SPA des Bahia del Duque eröffnet. Diese einzigartige Wellness-Oase soll auf dem Kanaren neue Maßstäbe setzen.
Wer es noch exclusiver mag: Im Jahr 2008 wurden 40 frei stehende Villen eingeweiht, von denen eine jede über Garten und Pool verfügt, wie auch über eigene Leistungen von Empfang, Butlerservice und Bewirtung.

{lightboxDisp id=3 url=./images/divers/Reise/teneriffa_bahia_galerie.jpg}

Auf Teneriffa gibt es natürlich noch viele weitere Hotels, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihren Gästen alle Wünsche von den Augen abzulesen und den Urlaub unvergesslich zu machen.
Dazu gehört zum Beispiel das “La Plantación”. Hier wird Ruhe groß geschrieben. Im SPA mit seinen Themenwelten kann man dem Alltag entfliehen und eintauchen in eine Welt der Entspannung. Überall im “La Plantación” findet sich das Thema Bananen. Ob in der Dekoration, in meisterhaft zubereitetem Essen oder einfach als Bananenstaude am Pool, von der sich der Gas jederzeit die reifen Bananen abpflücken kann.
Auch die Hotels der Gruppe Adrian Hotels sind zu empfehlen. So gibt es beispielsweise im “Jardines de Nivaria” einen zauberhaften Garten. Atemberaubend ist auch der Wasserfall mitten im Gebäude. Auch Gourmets kommen hier garantiert auf ihre Kosten.

Das Besondere erleben

Auf Teneriffa wird natürlich nicht nur Entspannung groß geschrieben. Zu einem gelungenen Urlaub gehört es auch, unvergessliche Erlebnisse mit nach Hause zu bringen.

Eines der schönsten Ausflugsziele während des Urlaubs auf Teneriffa ist sicherlich ein Besuch im Loro Parque in Puerto de la Cruz. Der Tierpark, der ursprünglich als Papageien-Park angelegt wurde, daher auch sein Name „Loro“, spanisch für „Papagei“, beheimatet zahlreiche Tierarten in schönen und großzügig gestalteten Gehegen. Sehenswert sind auch die üppig angelegten tropischen Gärten. Der Loro Parque bietet als Attraktionen zahlreiche Shows mit Delhinen, Seelöwen oder Orcas an. Sehenswert ist auch die Show mit den dressierten Papageien, die sich völlig frei auf dem Gelände bewegen und genau wissen, wann ihre Vorstellungen beginnen.
Der Loro Parque sieht sich nicht nur als Tierpark – sein deutschstämmiger Gründer Wolfgang Kiessling hat sich auch der Artenerhaltung verschrieben. So gibt es beispielsweise Abseits der Zuschauer eine Aufzuchtstation für Papageien.

{lightboxDisp id=5 url=./images/divers/Reise/teneriffa_loro_galerie.jpg}

Ein neues Highlight auf Teneriffa ist der 2008 eröffnete Siam Park – Europas größter Aqua-Park.
Der gigantische Wasserpark in Costa Adeje beherbergt 14 waghalsige Attraktionen, fünf Restaurants und Bars, exotische Pflanzen, Seelöwen, Krokodile, 30 000 tropische Fische und vieles mehr. Eine der Hauptattraktionen des Parks: die Wellenanlage, die bis zu drei Meter hohe Wellen produziert – die höchsten künstlichen Wellen der Welt!
Eine der Hauptattraktionen des Parks: die Wellenanlage, die bis zu drei Meter hohe Wellen produziert – die höchsten künstlichen Wellen der Welt! Im Wellenbad kann man sogar surfen, für Anfänger werden spezielle Kurse angeboten. Besonderen Nervenkitzel verspricht auch die Kamikaze-Rutsche „Tower of Power“. Nach einer steilen Abfahrt geht’s durch eine Plexiglasröhre mitten durch ein Krokodilbecken. Wer es lieber etwas ruhiger mag, kann sich ganz entspannt alleine oder zu zweit auf einem Tube durch die Anlage treiben lassen, denn der Siampark ist von einem riesigen Bachlauf durchzogen.

 

{lightboxDisp id=6 url=./images/divers/Reise/teneriffa_siam_galerie.jpg}

Ein Ausflug darf bei einem Urlaub auf Teneriffa natürlich nicht fehlen: ein Besuch des Vulkans Teide, dem dritthöchsten Inselvulkan der Welt. Der Parque Nacional del Teide wurde 1954 eingerichtet, liegt in Höhen ab 2000 m und ist mit 13 571 ha der größte seiner Art auf den Kanaren. Hauptbestandteil ist eine gigantische Caldera, ein Kraterkessel, der Las Cañadas genannt wird – eine geologische Bezeichnung für die ebenen Sedimentschichten am Fuß des Kessels. Im Jahre 1954 wurde der Teide und die ihn umschließende Caldera als Nationalpark ausgewiesen. 2007 wurde das Gebiet des Parks von der UNESCO in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Die gesamte Landschaft um den Teide ist vulkanischen Ursprungs, was ihr einen besonderen Reiz verleiht.

{lightboxDisp id=2 url=./images/divers/Reise/teneriffa_teide_galerie.jpg}

 

Entdecken Sie Teneriffa – ein unvergessliches Urlaubserlebniss das ganze Jahr.
Lassen Sie sich verwöhnen par Excellence – mit LuxairTours Excellence.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet