icon recherche
Unterhaltung

Schlemmerfahrt auf der MS Princesse Marie-Astrid

Leinen los für die erste QuattroPole-Schlemmerfahrt an Bord der MS Princesse Marie-Astrid: Über 200 Gäste entdeckten bei der Moselfahrt am 14. April kulinarische und kulturelle Überraschungen aus Saarbrücken, Metz, Luxemburg und Trier.

Veröffentlicht par KaptanListe die 19/04/2011 | 5.133 Ansichten

Die Tourist-Informationen im Städtenetz QuattroPole und die Entente touristique de la Moselle hatten die Schlemmerfahrt gemeinsam organisiert. Ziel der Kooperation war es, die Städte und das modernste Fahrgastschiff der Region gemeinsam zu präsentieren. Busunternehmer und Journalisten aus der Region folgten der Einladung und informierten sich an Bord bei den Tourismus-Experten über Reiseziele und Kulturangebote in Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier.

Hans-Albert Becker, Leiter der Tourismus-Projekte im Städtenetz, erläuterte das Jahresprogramm des Städtenetzes und lud zu Erlebnisführungen und Events in den QuattroPole-Städten ein. René Sertznig, Direktor der Entente touristique de la Moselle, stellte den Fahrplan der MS Princesse Marie-Astrid für die neue Saison vor.


Edel präsentiert sich die MS Princesse Marie-Astrid
Foto: Amelie Fey

Auch bei den Gästen fand die Idee großen Zuspruch: Die erste QuattroPole-Schlemmerfahrt war in kurzer Zeit ausgebucht. Am gemeinsamen Gewinnspiel hatten sich über 900 Personen beteiligt.

Kulturelle und kulinarische Entdeckungsreise

Bei der abendlichen Schifffahrt von Grevenmacher Richtung Trier und zurück wurden ein Drei-Gänge-Menü sowie Spezialitäten aus der Region serviert: Zum Auftakt gab es Wein aus Trier und Pastete aus Luxemburg. Zum Abschluss wurde Mirabellenschnaps aus Metz und Petit Fours aus Saarbrücken gereicht.

Wusste zu begeistern: Markus Lenzen
Foto: Amelie Fey

Dazu präsentieren Künstler und Musiker aus den QuattroPole-Städten die kulturelle Vielfalt der Region. Die Band Stanlor begleitete die Fahrt musikalisch mit bekannten Melodien, französischen Chansons und auch luxemburgischen und deutschen Songs. Der Saarbrücker Künstler Markus Lenzen verblüffte die Gäste als Koch, Matrose und Zauberer mit Späßen und Zaubertricks. Der Trierer Schauspieler Thomas Peters trat als Tourist auf, der mit seiner Kamera durch Saarbrücken, Trier, Metz und Luxemburg gereist war. Heiter und oftmals mit einem Augenzwinkern stellte er die vier QuattroPole-Städte und ihre Eigenheiten in einer Diashow vor.

   
   

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet