icon recherche
Unterhaltung

Wanderer aus vier Ländern auf dem Alten Grenzweg

Großregion erleben: Kürzlich trafen sich 170 Wanderfreunde aus Belgien, Luxemburg, Deutschland und Frankreich zu einer grenzüberschreitenden Wanderung - auf dem alten Grenzweg!

Veröffentlicht par KaptanListe die 07/10/2014 | 1.467 Ansichten

Organisiert wurde die Veranstaltung auf dem 7 km langen Rundweg zwischen Berus (Überherrn, Saarland) und Berviller-en-Moselle (Lothringen) seitens des Programms INTER REG IV A Großregion.

Die Wanderer wurden am Fuß des Europa-Denkmals in Berus durch Herrn Bernd Gillo, den Bürgermeister von Überherrn, und Herrn Kurt Schönen, Präsident des Vereins Europa-Denkmal- Berus, gefolgt von Herrn Christophe Leblanc, Direkt or des EVTZ “Programm INTERREG IV A Großregion”, sowie Herrn Dr. Jean Schuler, Präsident des GIP INTERRG, begrüsst.
Bei Ihrer Ankunft in Berviller-en-Moselle auf halber Wegstrecke wurde n sie von Herrn Jo Leinen MdEP sowie Bürgermeisterin Christine Thiel empfangen und konnten sich bei einem Mittagsessen vom Grill stärken.

“Wissen Sie wer Geneviève ist?” Ja, genau richtig – ein Windrad!
Dies und viele andere Dinge konnten die Teilnehmer anhand eines Quiz auf ihrem Weg zwischen Berus und Berviller erkunden.
Am Ende der Wanderung wurden die Gewinner des Quiz mit der “FreizeitCARD” belohnt, die kostenlosen Eintritt in Kultur-und Freizeitstätten der Großregion bietet.
Neben dem Quiz gab es für die kleinen Wanderer auch zahlreiche andere Aktivitäten zu entdecken: ein riesiges Memoryspiel, Ausmalbilder und das Fliegenlassen von Luftballons zur 10-Jahres-Feier des GIP INTERREG (einer der Kontaktpunkte für Proje ktträger, die sich für die Durchführung eines grenzüberschreitenden Projekts interessieren).
Ein großes Highlight war auch der von einem der Projekte für die Industrie entwickelte Greifroboter , der zur allgemeinen Freude Süssigkeiten vom Boden aufheben konnte!

Interessante grenzüberschreitende Ergebnisse der durch das Programm INTERREG IV A Großregion unterstützten Projekte konnten im Rahmen einer Ausstellung vor dem Europa-Denkmal begutachtet werden: angefangen bei der Industrie, über Tourismu s oder Kultur bis hin zur Bildung waren zahlreiche Themenbereiche vertreten.

Anlässlich der Wanderung konnten die Projekttäger in ungezwungener Athmospäre Kontakte knüpfen.
Daraus könnten im Rahmen des zukünftigen Programms INTERREG V A Großregion neue Projekte ent stehen.

Das Programm INTERREG IV A Großregion möchte zur Verstärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit beitragen.
Dieses Ziel soll durch die Umsetzung von Projekten mit Partnern aus Wallonien, Luxemburg, dem Saarland, Lothringen und Rheinland-Pfalz erreicht werden.

Hintergrund

Der Alte Grenzweg ist 7 Kilometer lang. Ausgangs- und Endpunkt des Rundweges ist das Europa-Denkmal in Berus.
Von dort verläuft die Route entlang des Orannaweges vorbei an der Oranna-Kapelle, entlang des Johannes-Kirschweng-Weges über die Grenze nach Berviller, dort an Rathaus, Kirche und Marktplatz vorbei, zurück über den “Chemin de la Carrière” über die Höhenlandschaft – wieder die Grenze überschreitend – durch den ehemaligen Röchling`schen Kalksteinbruch (heute Naturschutzgebiet) nach Berus wieder zum Europa-Denkmal.

 Begrüssung der Wanderer durch die Offoziellen
Foto: INTERREG

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet