logo site
icon recherche
Forum / Familie und Gesundheit

Arztbesuche in LUX, Wohnsitz und Arbeitgeber in DEU  

Profilbild von
lenipee
2 Messages

Offline

1 Jahr  ago  

Liebe Community,

ich arbeite und wohne in Deutschland, möchte aber in Luxemburg zum Arzt gehen. Da die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland nur einen Teil der Kosten übernehmen wird, frage ich mich, ob es eine Zusatzversicherung gibt, die diese Differenzen abdecken würde. (Ich bin schwanger und möchte in Luxemburg alle Vorsorgeuntersuchungen und vermutlich auch die Entbindung machen.)

Gibt es Empfehlungen oder Meinungen dazu?

Ich habe im Forum hierzu nichts gefunden.


Profilbild von
oernie
1257 Messages

Offline

1 Jahr  ago  

einen Versicherungsvertrag für einen mit Sicherheit eintretenden Versicherungsfall wird wohl keine Versicherung dir anbieten. Zumindest für diese Schwangerschaft ist das zu spät, sofern es überhaupt so was gibt. Da bleibt es dir wohl nicht erspart die Kosten selbst zu tragen.


Profilbild von
Maisy
150 Messages

Offline

1 Jahr  ago  

Für ambulante Besuche kannst du dich in Deutschland auf die Urteile Decker Kohll berufen um deine Rechnungen nach deutschem satz erstattet zu bekommen.

Für einen Aufenthalt auf der Entbindungsstatin brauchst du ein S2 von deiner deutschen Krankenkasse, da es ein geplanter Aufenthalt ist.  Soit verrechnet dann die luxemburger Kasse mit der deutschen.  Ohne diese Genehmigung wirst du wahrscheinlich auf den Kosten sitzen bleiben.


Profilbild von
Maisy
150 Messages

Offline

1 Jahr  ago  

Tippfehler sind leider meiner beruflichen Meistertastatur (die Schrott ist) geschuldet.


Profilbild von
lenipee
2 Messages

Offline

1 Jahr  ago  

Ja, das wusste ich. Also dass ich die Kosten erstattet bekomme, die eine vergleichbare Behandlung in Deutschland kosten würde. Mir ging es um den Differenzbetrag. Aber den zu versichern bzw. erstattet zu bekommen gestaltet sich wohl nicht so einfach…

Für die Entbindung spreche ich nochmal mit meiner Krankenkasse. Danke!


Profilbild von
info
3558 Messages

Online

1 Jahr  ago  

Du bist versichert nach den deutschen Vorgaben und die Leistungen kannst du in jedem EU Land in Anspruch nehmen, aber die deutsche KV zahlt maximal den deutschen Satz, Punkt aus Ende im Gelände. Eine private Versicherung kannst du dir abschminken.


Profilbild von member_10_year
MischMasch
Trier | Deutschland | 313 Messages

Offline

1 Jahr  ago  

Bei "berechtigtem Interesse" kann die deutsche Krankenkasse auch die Kosten nach luxemburger Recht übernehmen, z.B., wenn der Partner Luxemburger ist. Ich würde einfach mal mit Deiner Krankenkasse verhandeln. 

Für eine Kostenübernahme der Differenz durch eine neue Zusatz-/Auslandskrankenversicherung ist es jetzt, nach Kenntnis der Schwangerschaft, sowieso zu spät.