logo site
icon recherche
Forum / Steuern und Finanzen

90 % Grenze Steuern  

Profilbild von
Mojie
16 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

Hallo,

Kurze Verständnisfrage. Beispielrechnung: Man verdient in Lux 100.000 im Jahr Brutto. Um steuerlich wie ein Ansässiger behandelt zu werden muss 90% meines Welteinkommens aus L kommen, richtig? Bedeutet ich dürfte maximal 11.000 im Jahr in D mit z.B. Mieteinnahmen generieren? Damit wäre ich genau bei 90% Lux und 10% D.

Was ist wenn ich nun 11.001 in D einnehme? Welche Auswirkungen hat das?

LG


Profilbild von
info
3618 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

Die Option zu sg Gleichstellung fällt halt weg.


Profilbild von
Fredde
352 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

Es gibt da aber noch die 13000 Euro Regel und auch noch die Sache mit den 50 Tagen. einfach mal in die Steuerformulare schauen was man ankreuzen kann. bei Paaren die beide in Lux arbeiten muss nur einer/eine das erfüllen.


Profilbild von
info
3618 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

Allerdings beziehen sich die 13000 und die 50 Tage nicht auf die oben gestellte Frage.


Profilbild von
Kurtis
226 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

@Info: Das ist in meinen Augen nicht ganz korrekt: Die 13.000 beziehen sich GENAU auf diese Frage!

13.000EUR hat auch der Fragesteller definitiv zur Verfügung.

Dieser "Freibetrag" wurde ja eingeführt, damit eben Arbeitnehmer mit z.B. 50K Jahreseinkommen nicht bereits bei +/- 5K Einkommen aus DE die Gleichstellung verlieren ...


Profilbild von
Kurtis
226 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

"Die zweite Vereinfachungsregel ist die sogenannte „13.000 Euro-Grenze“. Wird die 90 %-Grenze des Grenzgängers in Luxemburg unterschritten d.h. es beträgt weniger als 90 %, jedoch belaufen sich die Einkünfte außerhalb von Luxemburg unterhalb von EUR 13.000, wird dennoch die Steuerklasse 2 angewendet."


Profilbild von
Kurtis
226 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

Noch eine kleine Anmerkung:

Es zählt nicht das Bruttogehalt als Basis!


Profilbild von
info
3618 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

Das ist soweit schon klar, aber man darf nach meinem Stand nicht beides zusammen haben, also die 13.000 plus weitere 50 Tage im Homeoffice.


Profilbild von
Fredde
352 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

Laut Auskunft auf der Webpage von Wonnebauer geht das wohl jetzt doch.

Aber die 13000 sind dann für zusätzliche Einkünfte und 50 Tage eben für Homeoffice Tage. Man kann also wohl nicht die 50 Tage umrechnen und das dann auf Mieteinnahmen anrechnen.

 

 

 


Profilbild von
Mojie
16 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

Jetzt habe ich ja noch mehr Fragen durch die Diskussion 🙂

Es wird also nicht das Brutto, sondern das Nettogehalt herangezogen? Damit wird es ja ncoh weniger, was ich in D verdienen kann. Ist das richtig?

Ok, die Option als ebenso behandelt zu werden wie ein Ansässiger entfällt. Was bringt das mit sich? Genau das weiss ich eben nicht. Welche Nachteile habe ich dadurch?

13000€ Grenze. Bedeutet das, dass ich fix 13k im Jahr in D machen kann, unabhängig davon wie viel (Netto?) ich in Lux verdiene? Oder ist das noch irgendwie gekoppelt?

Danke für die Aufklärung!

 


Profilbild von
info
3618 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

Wenn du dir ein Bild darüber machen möchtest was der Wegfall der Gleichstellung für dich und deine persönliche Steuersituation bedeutet musst du einfach mal das passende Steuerformular ausfüllen. Das sollte recht schnell gehen da es ja ohne Gleichstellung sehr überschaubar ist was man steuerlich absetzen kann.


Profilbild von
Mojie
16 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

Ok. Danke. wie siehts aus mit der Frage bzgl. Nettogehalt. Wird dieses herangezogen um durchzurechnen ob man über 90% ist?

Und bei den 13k€… Bedeutet das, dass ich fix 13k im Jahr in D machen kann, unabhängig davon wie viel (Netto?) ich in Lux verdiene? Oder ist das noch irgendwie gekoppelt?


Profilbild von
info
3618 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

Die 13k ist die Obergrenze für die Summe aller Auslandseinkommen, wenn es evtl noch was gibt muss das natürlich mit beachtet werden.


Profilbild von
Kurtis
226 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

Mojie: Zu deinen Fragen:

1. Ja, du kannst "FIX" 13K in DE machen (wie von Info geschrieben: Einkünfte aus Kapital, VV etc.)

2. Auch kein klasssisches Netto: Brutto abzüglich deiner persönlichen Freibeträge/Werbungskosten etc., sprich dein zu versteuerndes Einkommen in LUX


Profilbild von
Mojie
16 Messages

Offline

2 Wochen  ago  

Ok. Danke für deine Antwort. Aber das bedeutet ja dann auch dass die 90% Grenze erst bei über 13.000€ Verdienst in D relevant wird? Also könnte ich bspw. fix eine Wohnung mit 1000€ mtl. Kaltmiete vermieten, ganz egal was ich in Lux verdiene?