logo site
icon recherche
Forum / Steuern und Finanzen

Frage zu Steuererklärung 2024  

Profilbild von
flxx1407
2 Messages

Offline

9 Monaten  ago  

Hallo Zusammen,

mein AG erlaubt grundsätzlich 2-3 Tage Homeoffice pro Woche. Ich wohne in D und arbeite in Lux. Ich habe die 19-Tage-Regel bereits überschritten, jedoch die neuen 49,9 bzw. 50% für die SV nicht. Mein AG zahlt mir also jetzt den Lohn netto aus, der in Deutschland gearbeitet wurde. Ist das der Lohn, der in DE in der Steuererklärung angegeben werden muss?

Insgesamt wären das bisher 2.000€ zu versteuern in DE. Ich weiß, dass das Gesamtbruttoeinkommen zur Berechnung der Lohnsteuer genommen wird, aber trotzdem wird sich das wohl nicht viel nehmen steuerlicherseits, oder?

 

Danke für eure Antworten!


Profilbild von
info
3614 Messages

Offline

9 Monaten  ago  

Der nicht versteuerte Anteil kommt in die normale Steuererklärung und der Anteil der bereits in Luxemburg versteuert wurde kommt in die Anlage N-AUS.

Den Steuersatz der auf dich zukommt für den Anteil der in Deutschland zu versteuern ist kannst du in der deutschen Steuertabelle ablesen. Zusätzlich bitte nicht vergessen das es auch einen Steuernachteil in Luxemburg gibt.


Profilbild von
flxx1407
2 Messages

Offline

9 Monaten  ago  

Ich dachte doch, dass für die Steuerberechnung in DE das Gesamteinkommen zählt, nicht nur der zu versteuernde Anteil? Das würde sich gegenseitig nichts nehmen. 

Mit wie viel Steuernachteil ist in Lux zu rechnen? Mir ist aufgefallen, dass auf der letzten Abrechnung z.B. die Fahrtkosten (logischerweise) reduziert wurden.

Was ich nicht verstehe ist, warum zahlt mein AG jetzt rückwirkend die Steuern an mich aus? Es ist meines Erachtens nicht der Nettolohn, sondern tatsächlich die in Deutschland abzuführende Steuer. 

 

Danke!


Profilbild von
info
3614 Messages

Offline

9 Monaten  ago  

Ja und nein, du musst mit dem Einkommen aus Luxemburg und Deutschland in der Steuertabelle den Steuersatz ablesen, aber den abgelesenen % Wert nur auf den deutschen Anteil anwenden.