logo site
icon recherche
Unterhaltung

Liebe und Sex nach 60 Jahren in der Großregion

Auch wenn es eigentlich keine Tabuthemen gibt, so ist dies doch eines, über das üblicherweise wenig gesprochen wird. Und doch hören Gefühle und Intimität (glücklicherweise) nicht auf, wenn man die 60 überschritten hat..

Veröffentlicht par KaptanListe die 02/10/2022 | 596 Ansichten

LIEBE
LIEBE

Anlässlich der Veröffentlichung des Berichts “Gefühls-, intimes und sexuelles Leben älterer Menschen” am Donnerstag, den 29. September, der von der Vereinigung Petits Frères des Pauvres („Kleine Brüder der Armen“) in Frankreich erstellt wurde, gibt die Fronatliers-Redaktion einen Überblick über die bestehenden Datenlage zu diesem Thema in den verschiedenen Ländern der Großregion.

Was steht im Bericht?

Die Organisation, die insbesondere gegen die Isolation älterer Menschen kämpft, hat für ihren Bericht mehr als 1 500 Personen befragt. Und die Ergebnisse sind eindeutig: ja, Senioren lieben sich und ja, sie haben noch Sex!

Eine überwältigende Mehrheit (94 %) der über 60-Jährigen gibt an, noch immer in ihren Ehepartner verliebt zu sein, das sind neun von zehn Personen. Die Petits Frères des Pauvres betonten, dass dies eine “ausgezeichnete Nachricht ist, die den gängigen Vorstellungen entgegenwirkt, nach denen mit zunehmendem Alter das Liebesgefühl abstumpfen würde “.

Um einen Schritt weiter zu gehen, befragte die Organisation daher auch französische Senioren zu ihrer Sexualität. Intime Fragen, auf die die Befragten ohne Umschweife antworten mussten. So erfährt man, dass in Frankreich 52 % der älteren Menschen noch intime Beziehungen haben, also mehr als jeder Zweite (und 91 % geben sogar an, dass sie mit diesen auch zufrieden sind).

47% der Senioren sind davon überzeugt, dass Sexualität auch mit zunehmendem Alter wichtig bleibt (25% halten sie sogar für wesentlich), aber die Zahlen variieren je nach Altersgruppe. Im Durchschnitt haben 70% der 60- bis 64-Jährigen noch Geschlechtsverkehr; dieser Prozentsatz sinkt auf 32% bei den 80- bis 84-Jährigen und auf nur 8% bei den über 85-Jährigen.

Letzter Punkt, voller Optimismus: Der Bericht der Petits Frères des Pauvres schätzt, dass 71 % der Senioren der Meinung sind, dass ein alternder Körper immer noch begehrenswert sein kann(41 % der über 80-Jährigen finden sich beispielsweise immer noch attraktiv). Für den Vorsitzenden der Organisation, Yann Lasnier, “ist dies eines der ermutigendsten Ergebnisse in einer Gesellschaft, die den alten Körper in erster Linie als einen zu pflegenden Körper behandelt” .

Und anderswo in der Großregion?

In Luxemburg gibt es nur wenige Statistiken. Daher muss man sich mit europäischen Zahlen begnügen, wie einer Umfrage der Universität Manchester aus dem Jahr 2015 unter 7000 älteren Menschen. Auch hier bestätigten die Ergebnisse, dass unsere “Alten” weiterhin sexuell aktiv sind (fast jeder Zweite) und immerhin noch 31% der über 70-Jährigen.

Darüber hinaus wurden in den letzten Jahren in Belgien und in Deutschland verschiedene Studien zum Thema Sexualität von Senioren durchgeführt.

In Deutschland deuten die vorhandenen Daten darauf hin, dass die Hälfte der Bevölkerung über 60 Jahren, die angibt, in einer Partnerschaft zu leben, immer noch Sex hat (und das sogar mit hoher Frequenz). Auch ist der Verlust des Partners durch Tod oder Trennung der Hauptgrund für das Ende der intimen Beziehungen älterer Menschen.

In Belgien ergab eine unglaubliche Studie, die Anfang des Jahres von der Vereinigung Espace Seniors („Raum der Senioren“) durchgeführt wurde, dass 63 % der 80- bis 102-Jährigen, die in einer Partnerschaft leben, noch mindestens einmal im Monat Sex haben ! Der Verein analysierte diese Ergebnisse und erinnerte daran, ” dass es kein Alter für sexuelles Vergnügen gibt. Der Körper verändert sich, verwandelt sich, der Blick auf das Leben, die Bedürfnisse verschieben sich, aber das Verlangen und die Lust bleiben”. Eine schöne, zukunftsweisende Lektion!

 

 

Einmal in der Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet