icon recherche
Mobilität

Findel als einziger Airport der Großregion

Ein Bündnis aus Verkehrs- und Umweltverbänden fordert aus Gründen der Nachhaltigkeit, in der Großregion nur noch einen Flughafen zu betreiben statt sechs nah benachbarte Airports.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 04/11/2020 | 1.261 Ansichten
comments2 Kommentare

Flughafen Findel in Luxemburg - Foto: Wikimedia Commons/Christian Ries

Ein Bündnis aus Verkehrs- und Umweltverbänden fordert in der Großregion nur noch einen Flughafen zu betreiben.
Demnach soll künftig einzig der Flughafen Luxemburg-Findel betrieben werden. Das meldet der Saarländische Rundfunk.

Derzeit würden mit Saarbrücken, Hahn, Metz-Nancy-Lorraine, Lüttich, Charleroi und Luxemburg gleich sechs Regional-Flughäfen in Schlagweite betrieben.
„In allen Bereichen der Nachhaltigkeit – Ökonomie/Ökologie/Soziales – widerspricht die aktuelle Flughafen-Situation der Großregion gültigen Zielen und Normen“, teilte der Verkehrsclub Deutschland dem Bericht zufolge stellvertretend für das Klimabündnis mit.

“Wirtschaftspolitisch absurd”

Zudem sei Parallelbetrieb der benachbarten Airports angesichts der Konkurrenzsituation und der Defizite „wirtschaftspolitisch absurd“. Sinnvoller sei es, lediglich einen Regionalflughafen zu betreiben. Mit seiner zentralen Lage komme aktuell dafür nur der Airport Luxemburg-Findel in Frage. „Für die übrigen Standorte bedarf es nachhaltiger Konversionskonzepte“, heißt es in der Mitteilung des Verkehrsclubs.

In dem Bündnis sind neben dem Verkehrsclub sind der BUND Saar, die Plattform Mobilität, das Netzwerk Entwicklungspolitik Saarland, Transition Saarbrücken, die Bürger-Energiegenossenschaft Bliesgau sowie Students for Future Saar in dem Zusammenschluss vertreten.

 

 

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

brlspc
2 Kommentare
Vor 3 Wochen

Dann kann man nur hoffen, dass diesselben Verbände auch in Windeseile die Anbindung per Bus/Zug an den Flughafen Findel gewährleisten. 
Momentan ist die einzige Option von Saarbrücken nach Findel der CFL-Überlandbus + 29/16 ab Gare centrale. Fahrzeit: 2h - in der Zeit kann man nach Frankfurt Airport fahren. Von Charleroi & Umgebung über 5h. Na danke.

tuggi70
6 Kommentare
Vor 3 Wochen

Die Idee ist vieleicht schön aber nicht umsetzbar. 
1.weil in Luxemburg Nachtflüge verboten sind, un diese im Cargobereich zum Teil benötigt werden (wie zb in Charleroi und Lüttich, sowie in Metz. 
2.Der Flughafen Lux nicht die Menge Passagiere verkraftet die von den anderen abfliegen.... 
Ohne über Landerechte, sowie Nationalstolz der lokalen Politiker... Und, wer zahlt fuer die Mitarbeiter von den "betroffenen" Airports und deren Zulieferer ?