icon recherche
Arbeit

Luxemburg tiefer im Sumpf der Arbeitslosigkeit

Die neuen Zahlen des luxemburgischen Konjunkturkomitees verheißen nichts Gutes.

Veröffentlicht par KaptanListe die 27/05/2013 | 1.924 Ansichten

Das Konjunkturkommitee hat die Arbeitslosenzahlen des Monats Mai veröffentlicht – mit erneut besorgniserregender Tendenz.

Demnach ist die Zahl der Männer und Frauen im Großherzogtum ohne Job Ende April 2013 auf nun 6,7 Prozent gestiegen.
Im März dieses Jahres lag die Quote noch bei 6,6 Prozent, im Februar bei 6,5 Prozent.

Für sich spricht dabei besonders auch der Vergleich zum Vorjahresmonat.
Im März 2012 hatte die Quote bei 6,0 Prozent gelegen.

Damit waren im April 2013 Personen bei der Adem als arbeitssuchend gemeldet.
Insgesamt bezogen im vergangenen Monat 7.314 Menschen Arbeitslosenhilfe, 15,7 Prozent mehr als genau ein Jahr zuvor!
1.923 freie Stellen waren im April 2013 beim Arbeitsamt (ADEM) gemeldet, 80 weniger als im April 2012.

Auch an einer Beschäftigungsmaßnahme nahmen im April 2013 mit 4.669 deutlich mehr Arbeitssuchende teil , als im gleichen Vorjahreszeitraum:
Dies entspricht einem Anstieg von 2,9 Prozent.
Den Arbeitslosen Zahlen gegenüber stehen die Beschäftigungszahlen.
Demnach waren im März in Luxemburg 360.275 Personen beschäftigt, davon 158.870 Grenzgänger.
 

 

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet