icon recherche
Forum / Arbeitswelt

Reclassement intern nun Kuendigung...was nun?  

Profilbild von
Muffin2
3 Nachrichten

Offline

vor 3 Wochen   

Hallo zusammen,

Ich habe hierzu bei meiner Suche leider nichts gefunden.  Vielleicht weiss ja jemand aus eigener Erfahrung etwas Rat was zu tun ist.

Ich befinde mich über die Commission mixte in einem reclassement intern,  also beim alten Arbeitgeber,  mit verkürzten Arbeitszeit. Nun ist die 1 Jahresfrist in der man nicht gekündigt werden darf herum und jetzt gut 4 Wochen nach dieser Deadline habe ich die Kündigung erhalten.

Jetzt bin ich in einem tiefen Loch emotional und weiß jetzt nicht was ich machen soll damit es weiter geht, zum Bsp als reclassement externe dann....ich hab nur noch viele Fragezeichen im Kopf . Ich bin in der Gewerkschaft,  die habe ich auch kontaktiert,  aber das war nicht wirklich so hilfreich wie ich es mir gewünscht hätte.

Hat jemand von Euch das schon selbst hinter sich und kann mir da Tipps / Infos / Kontakte geben die mich nicht in der Luft hängen lassen?

Ich wäre für jede Information dankbar.

Sehr gerne natürlich per PN

 

Vielen Dank

Muffin2


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Vera79
1098 Nachrichten

Offline

vor 2 Wochen   

Es gibt ja die 15 Tagesfrist zum Widerspruch:

https://guichet.public.lu/de/citoyens/travail-emploi/incapacite-travail/incapacite-exercice-dernier-poste/reclassement-interne.html

Das würde ich als Erstes empfehlen.

 


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
foxi1000
77 Nachrichten

Offline

vor 2 Wochen   

@Vera79

Wenn ich das richtig verstehe, hat man 15Tage Zeit wenn man während dieser Zeit gekündigt werden sollte. 

"Im Falle einer Kündigung während des besagten Zeitraums hat der Arbeitnehmer 15 Tage Zeit, um beim Arbeitsgericht die Nichtigerklärung der Kündigung und die Anordnung zur Wiedereingliederung oder zur Aufrechterhaltung seines Beschäftigungsverhältnisses zu beantragen. Nach Ablauf dieser 12-monatigen Frist ist eine ordentliche Kündigung möglich.."


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Vera79
1098 Nachrichten

Offline

vor 2 Wochen   

Das meinte ich im Endeffekt: 

"Nach Ablauf dieser 12-monatigen Frist ist eine ordentliche Kündigung möglich.."


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Muffin2
3 Nachrichten

Offline

vor 2 Wochen   

Genau, so wurde mir das damals auch gesagt das der Kuendigunsschutz besteht fuer 12 Monate nach dem entscheid der Comission und somit dem Begin des reclassement und danach koennte ich gekuendigt werden. So war es ja jetzt auch. Nur dachte ich, das ich dann automatisch in das reclassement externe gehen wuerde, was wohl nicht der Fall ist. Nur will ich nicht irgendetwas uebersehen worauf ich achten sollte / muss, nur weil ich nicht mal gefragt habe hier ob jemand vielleicht schon einmal in der gleichen Situation war und wie es dann weiter ging.

LG Muffin2


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Maisy
84 Nachrichten

Offline

vor 2 Wochen   

Wer hat das Reclassement angestossen Arbeitsmediziner oder Kontrollarzt CMSS?


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Maisy
84 Nachrichten

Offline

vor 2 Wochen   

Nimm auf jden Fall mal schnellstens Kontakt auf mit dem Service Reclassement bei der ADEM (). Die können dich diesbezüglich auch beraten.

 

https://adem.public.lu/de/demandeurs-demploi/salaries-capacite-travail-reduite/reclassement-interne.html


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Muffin2
3 Nachrichten

Offline

vor 2 Wochen   

die CNS hat es vorgeschlagen und angeschoben.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Maisy
84 Nachrichten

Offline

vor 2 Wochen   

"die CNS hat es vorgeschlagen und angeschoben. "

Die Ärtze vom CMSS sind eine eigenständige Administration, die CNS führt nur deren Entscheidungen aus.

Ok,zusätzlich zum Einspruch (der lässt dir etwas Zeit) , melde dich umgehend beim der ADEM und kläre ab ob und wie du den Status "reclassé" erhlaten und ins externe Vefahren kommen kannst. Das Gesetz hat seit seiner Einführung etliche Male geändert. Am Besten du holst dir einen Termin beim Service in Hamm und fährst hin.


0 nützlich Abstimmung