icon recherche
Forum / Steuern und Finanzen

Neue Arbeit in L, Wohnsitz In D  

Profilbild von
Holzmann75
3 Messages

Offline

5 Monaten  ago  

Hallo zusammen!

Ich habe ein interessantes Jobangebot in L. Mein Wohnsitz ist ca. 1,5-2h je Wegstrecke entfernt in D und ich muss abwägen, ob ich das Angebot annehme.

Die Fakten:

Ich bin in 2. Ehe verheiratet und habe daraus 2 Kinder.

Aus 1. Ehe zahle ich Unterhalt für 1 weiteres Kind.

Als Hauptverdiener habe ich zZt Kl 3, meine Frau Kl 5.

Ich bekomme ein Auto mit E-Antrieb gestellt zur freien Verfügung, ich weiß aber nicht den Neupreis. Die Rede war von einem Kia, da gibts glaube ich nicht so viele...

Meine Frage:

Wieviel würde ich netto herausbekommen?

Ich habe hier eine Probeberechnung gemacht, doch die wich stark von anderen Umrechnungsseiten ab... das mntl. Bruttogehalt soll 12x 3.800€ betragen

Wie ist das mit der Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung? Muss ich das in D kündigen irrt geht das automatisch?

Merci für Rat und Hilfe


Profilbild von
Holzmann75
3 Messages

Offline

5 Monaten  ago  
Veröffentlicht von: Holzmann75

Hallo zusammen!

Ich habe ein interessantes Jobangebot in L. Mein Wohnsitz ist ca. 1,5-2h je Wegstrecke entfernt in D und ich muss abwägen, ob ich das Angebot annehme.

Die Fakten:

Ich bin in 2. Ehe verheiratet und habe daraus 2 Kinder.

Aus 1. Ehe zahle ich Unterhalt für 1 weiteres Kind.

Als Hauptverdiener habe ich zZt Kl 3, meine Frau Kl 5.

Ich bekomme ein Auto mit E-Antrieb gestellt zur freien Verfügung, ich weiß aber nicht den Neupreis. Die Rede war von einem Kia, da gibts glaube ich nicht so viele...

Meine Frage:

Wieviel würde ich netto herausbekommen?

Ich habe hier eine Probeberechnung gemacht, doch die wich stark von anderen Umrechnungsseiten ab... das mntl. Bruttogehalt soll 12x 3.800€ betragen

Wie ist das mit der Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung? Muss ich das in D kündigen oder geht das automatisch?

Merci für Rat und Hilfe

 


Profilbild von
Vera79
1131 Messages

Offline

5 Monaten  ago  

Netto ca. 2.800 - 3.100 €.

Ummeldung der Versicherungen geht automatisch.


Profilbild von
abc123
505 Messages

Offline

5 Monaten  ago  

3-4 Std. Fahrzeit täglich, ist das Lebensqualität?


Profilbild von
ondskapt
386 Messages

Offline

5 Monaten  ago  

Sind in den  3-4 Stunden Fahrzeit die Zeiten die du im Stau verbringen wirst mit einberechnet?


Profilbild von
info
2902 Messages

Offline

5 Monaten  ago  

Oben in der Leiste auf "FINANZEN" klicken, dann auf Gehaltsrechner und da kannst du dir dein Netto ausrechnen. Wie andere hier auch anmerken ist 2h pro Weg zu lang, auf die Dauer macht das dich kaputt. Letztlich hast du eine Regelarbeitszeit von 60h in der Woche und dann sieht das nicht so toll aus. Mal abgesehen davon das man nur noch heim kommt um zu essen, duschen und schlafen.

 


Profilbild von
Holzmann75
3 Messages

Offline

5 Monaten  ago  

Danke für diese Antwort. Ja, Stau ist inbegriffen. Die Wochenarbeitszeit liegt bei 40h. Ich werde es vllt nicht bis zur Rente machen, aber für die nächsten 3-5 Jahre bin ich bereit, es zu wagen. 


Profilbild von message_count_500
PsstGeheim
714 Messages

Offline

5 Monaten  ago  

Lass dich gewarnt sein, wenn du einmal drin bist, wird es schwer wieder rauszukommen. Das höhere Gehalt, da gewöhnst du dich gern dran, das höhere Rentenniveau toll für das Alter, das höhere Kindergeld/zulagen freut sich die Frau und die Kinder, vielleicht noch Goodies des AG (Dienstwagen, Essensschecks o.ä.) auch gern genommen. Und dann machst du das 3-5 Jahre motiviert, danach denkst du frustriert "OK, die Kröte der verlorenen Lebenszeit muss ich halt schlucken" und irgendwann sind 15 Jahre rum und du merkst "ich habe so viel Leben mit meinen Kindern verpasst". Deshalb, überleg dir das gut, ob du so viel Gehaltsaufschlag zum derzeitigen hast, dass es sich "lohnt" sich dafür zu "verkaufen". 


Profilbild von
ohneix
14 Messages

Offline

5 Monaten  ago  

Halli hallo,

ich weiß zwar nicht, was Du beruflich machst, aber in Deiner Beschreibung stecken Indizien für eine gehobenere Position. (nicht Tellerwäscher oder so) 

Dein Angebot von 3.800€ könnte daher tendenziell etwas geizig sein.

Dein Netto sollte meiner Erfahrung nach bei 3.800€ etwa 2.900 betragen. Cheque-Repas (Essensschecks, die man fast überall gegen alles eintauschen kann) von zusätzlich 18*10,80€ sind in Luxemburg üblich, wobei oft ein geldwerter Vorteil von 50€ abgezogen wird.Die KV beträgt etwa ⅓ wie in Deutschland. Die Leistungen sind deutlich besser, wenn Du zu luxemburger Ärzten gehst, wenn nicht leisten sie auf deutschem Kassenniveau.

Rentenversicherung beträgt 24%, wovon 8% Arbeitnehmeranteil und 8% Arbeitgeberanteil sind. Das Rentenniveau liegt im Vergleich zu Deutschland, zur Zeit, etwa um 23% höher.Nach NUR zwei Jahren Arbeiten in Luxemburg erwirbst Du das Recht Dich bei Ausscheiden aus dem luxemburgischen Sozialversicherungssystem (zB. weil Du nach Deutschland zurück gehst) Dich freiwillig weiter zu versichern, was besser als jede deutsche, private Altersvorsorge ist (relativ unbekannt) Alleine deshalb lohnt es zweidrei Jahre nach Luxemburg zu gehen.

1-1 ½h einfache Fahrtzeit ist nicht so viel, wie hier Viele tun. Die meisten Grenzpendler nehmen diese Strecke auf sich, besonders Franzosen, aber auch sehr viele Deutsche.

Das deutsche Kindergeld ist inzwischen bei 1-2 Kindern höher als das Luxemburgische, aber für schulpflichtige Kinder gibt es u.A. den Einschulungsbonus, mit dem die Jahressumme höher ist.

Steuerlich zu beachten sind u.A.

der Firmenwagen (1,5% geldwerter Vorteil ohne KM-Abhängigkeiten, wie in Deutschland)

die fakultative Weiterversicherung, die in Deutschland unbegrenzt absetzbar ist, weil sie Versorgungswerkbeiträgen gleichgesetzt wird

die Steuerklassenwahl 5:3 zu behalten führt zu immensen Nachzahlungen

die begrenzten und deutlich niedrigeren Werbungskosten in Luxemburg

Steuerkredit

111bis Altersvorsorge

höhere Bausparförderung für unter 40 Jährige

absetzbare Konsumdarlehen und Einheitswert bei Immobiliendarlehen, sowie Zinsbonifikation

die Frage der Einzen-/Zusammenveranlagung (Abgabepflicht deutsche Steuererklärung)

...


Profilbild von
Vera79
1131 Messages

Offline

5 Monaten  ago  

ODER du nutzt die Möglichkeit zu flexiblen Arbeitszeiten, reduzierst auf 90% und umgehst den Feierabendstau ... und hast immer noch ein gutes Gehalt ...