icon recherche
Forum / Allgemeines

Luxemburg als RKI-Risikogebiet  

Profilbild von
Luxi
142 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   

https://www.wort.lu/de/politik/corona-virus-luxemburg-als-risikogebiet-eingestuft-5f0dc210da2cc1784e3618d3

"Wer aus Luxemburg nach Deutschland einreisen will, sollte sich nun zunächst über die jeweiligen Quarantäneverordnungen der jeweiligen Bundesländer informieren. Es könnte eine Pflicht zur Selbstquarantäne bestehen."

--> Mal nachgeschaut:

  • In Rheinland-Pfalz kein Problem, da die 72-Stunden-Regel auch in der neuesten VO auftaucht.
  • Im Saarland sehe ich jedoch keine solche Ausnahme in der VO - wenn ich das richtig verstehe, wuerde das bedeuten, dass mit sofortiger Wirkung niemand mehr aus dem Saarland nach Luxemburg pendeln koennte, ohne sich nicht danach selbst in Quarantaene danach zu begeben. Uebersehe ich was?

 


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von message_count_100
Cara
121 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   

.....Die saarländische Landesregierung weist aber explizit darauf hin, dass von nicht nötigen Reisen abgesehen werden sollte, bis sich die Lage in Luxemburg gebessert hat. Sie weist zudem noch einmal auf die geltenden Quarantäneregeln hin. Demnach müssen Menschen, die aus einem Corona-Risikogebiet ins Saarland einreisen, sich für 14 Tage in Quarantäne begeben.

Ausgenommen sind davon nach Angaben des Regierungssprechers aber Pendler oder Menschen, die unaufschiebbare medizinische Termine haben oder Menschen, die in Gesundheitsberufen arbeiten. In der Rechtsverordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie können die derzeit geltenden Einreisebestimmungen nachgelesen werden.

https://www.sr.de/sr/home/nachrichten/panorama/reisewarnung_luxemburg_100.html


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
foxi1000
45 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   

Hoffentlich hat der Coronabeschränkungsirrsinn bald ein Ende.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
undnu
29 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   

Foxi1000 hat sich etwas unglücklich ausgedrückt. Er meint bestimmt, hoffentlich gehen die Ansteckungszahlen bald zurück, sodass keine Coronabeschränkungen mehr notwendig sind.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
foxi1000
45 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   
Veröffentlicht von: undnu

Foxi1000 hat sich etwas unglücklich ausgedrückt. Er meint bestimmt, hoffentlich gehen die Ansteckungszahlen bald zurück, sodass keine Coronabeschränkungen mehr notwendig sind.

Ne, ich hatte es so gemeint wie ich es geschrieben hatte,


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
info
2781 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   

Wer auch nur etwas von Statistik und Stochastic verstanden hat dem muss klar sein das Luxemburg RKI Gebiet ist wegen der Flächentests.

Andere Länder prüfen so nicht und wer nicht prüft hat auch keine positive Testergebnisse. Würden alle prüfen wäre ganz Europa RKI Risikogebiet.

Covid 19  ist da und wird der Menschheit erhalten bleiben, es ist Schwachsinn von einer Ausrottung durch Masken oder sonst zu träumen. Ich will nicht für den Rest meines Lebens so eingeschränkt werden und wenn ich alt bin und mit Covid-19 sterben werde hatte ich bis dahin wenigstens ein schönes Leben.

 


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Grenzgaenger2014
178 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   

Richtig, Zeit, dass der grenzenlose Blödsinn endlich ein Ende hat! Feier schon innerlich die bevorstehende jährliche Grippewelle, die gewöhnlicherweise um die mindestens 20000 Menschenleben pro Jahr in Deutschland fordert (Die aber komischerwiese nie jemanden gejuckt zu haben scheinen) und das fröhliche Chaos, welches dann noch dazu ausbricht.

Zurück zum Thema: Luxemburg wird jetzt quasi dafür gegeisselt, vorbildlich mit dieser Krise umgegangen zu sein, typisch Deutsch eben. 🙂


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
undnu
29 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   

Jawoll, freie Fahrt für freie Bürger.

Ich bin traurig und hoffe inständig, dass die hier geäußerten Meinungen nicht dem „Repräsentativen Durchschnitt“ entsprechen.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Grenzgaenger2014
178 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   

Nicht traurig sein, jeder darf (zum Glück) seine eigene Meinung haben in unseren Breitengraden.

 


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
info
2781 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   

Undine.

dann erklären Sie bitte den mathematischen Sachwert der hier zugrunde gelegt wurde. Bestimmt haben Sie die notwendigen Prüfungen auch hinter sich gebracht um mitreden zu können.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Schnolle
2 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   

Ach heerje wie schlimm es doch ist eine Maske anzuziehen...

Hier mal eine Abhandlung (mit Zahlen) fuer "Info". Ich hoffe Sie haben die nötigen Prüfungen hinter sich gebracht um diese zu verstehen (Englisch).


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
wieni
200 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   

Ich glaube fast keiner hier scheint Erfahrungen mit engen Verwandten oder Freunden zu haben, die das Vergnügen hatten, im Alter unter 50 auf einer Intensivstation zu liegen und dem Tod nach einer Lungenembolie von der Schippe gesprungen zu sein. Ganz zu vernachlässigen, das Geschenk einer zu 50% geschädigten Lunge. Auch scheinen viele hier, keine Grosseltern o.ä. zu haben, die vorbelastet sind und als solches ein 10%iges Risiko haben hops zu gehen bei einer Infektion. Ich weiss gar nicht wer sich hier so dramatisch eingeschränkt fühlt? Etwa, dass man eine Maske im Geschäft tragen muss? Oder, dass man eventuell kein Bier an einer Bar trinken darf? Das man zwar ins Resto gehen darf, aber nur auf Abstand? Das die Schwimmbäder nur eine gewisse Anzahl an Leuten rein lassen? Das das Konzert auf 2021 verschoben wird? Das man nur mit 20 Leuten grillen darf oder mit 100 Hochzeit feiern?

Der Anstieg der Neuinfektionen ist nicht auf das Large-Scale-Testing zurückzuführen, sondern auf Leute die: gerne mal ein Bier an der Bar trinken, die keinen Mundschutz tragen möchten, sich mit veielen anderen treffen und die Abstandsregeln nicht einalten, zT sogar wissentlich positiv gestetet...eben solche Menschen, die auf Ihre Freiheitsrechte bestehen, ohne Rücksicht auf die, die dann ggf mit den Konsequenzen leben dürfen, wie z.B. Eltern, deren Kinder nicht mehr in die Schule/Kita gehen können, der Restaurenbesitzer, der zumachen muss, das Altenheim, was Mangel an Pflegekräften hat, die in Qurantäne müssen etc...

Ob Luxemburg ungerecht behandelt wird spielt doch gar keine Rolle. Diese Teststrategie ist der einzige Grund, warum ein Contacttracing überhaupt noch möglich ist. Die positiven Fälle sind nunmal da und steigen. Die Fälle steigen aber nicht, weil so viel getestet wird, sondern, weil Leute - zumeist junge - sich mehr um ihre Freiheitsrechte scheren, als um die Gesundheit oder das Wohlergehen anderer. ~60% der Neuinfektionen sind Leute die mit Symptomen zu Arzt gehen und deshalb völlig unabhängig davon ob Luxemburg viel oder wenig testet, getestet und gefunden werden würden.

...und kleiner Tipp - gegen Grippe kann man sich impfen lassen, was ich persönlich jedem in diesem Jahr empfehlen würde, damit man nicht zu den oben erwähnten 20.000 Ungeimpften gehört.

Sorry, das musste jetzt mal raus.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Schnolle
2 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   

Oje link vergessen... 😑 

https://royalsocietypublishing.org/doi/10.1098/rspa.2020.0376


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Grenzgaenger2014
178 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   

Unterschiedliche Meinungen bleiben nichtsdestotrotz erlaubt. 

Persönlich befürworte ich ebenfalls das Tragen von Masken, das ganze mediale Tamtam drumherum ist was wirklich ankotzt. 

Logischerweise steigen die veröffentlichen Zahlen / Fälle wenn man mehr testet, da ca. 90% der betroffenen Personen keine Symptome zeigen und der Verlauf harmlos verläuft.

Nichtsdestotrotz ist das Thema mittlerweile so ermüdend und zermürbend, dass man seine Energie besser für andere Dinge verwenden sollte. 


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
wieni
200 Nachrichten

Offline

vor 3 Monaten   

Natürlich darf jeder seine eigene Meinung haben...

aber...kleine Korrektur...die momentan identifizierten Fälle in Luxemburg sind zum Grossteil nicht asymptomatisch, auch wenn die Leute jung sind. Die asymptomatischen kommen vom Large-Scale-Testing und machen nur so 10% aus.

...und wie wir ja vorhin in der Pressekonferenz gehört haben, wird eh alles besser, wenn man die Grenzgänger aus der Statistik rausnimmt ;-).


0 nützlich Abstimmung