logo site
icon recherche
Forum / Alltag

Protest im Trier  

Profilbild von
foxi1000
137 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

https://www.zeit.de/news/2021-12/04/polizei-zu-corona-protest-in-trier-stimmung-heizt-sich-auf?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F

Die einzige Art sich gegen diese absurde Corona Politik zu wehren. Respekt an alle die dagegen teilgenommen haben.


Profilbild von
KlarDenkenHilft
20 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

Ernsthaft?

Ich muss mich immer daran erinnern wie gegen die Einführung der Gurtpflicht gewettert wurde - ich glaube 99% der Pseudoargumente gegen das Impfen lassen sich sehr gut auch gegen die Gurtpflicht übertragen. Objektiv gesehen erhärtet sich mehr und mehr dass Impfen sehr hilfreich ist.


Profilbild von
Vera79
1332 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

Mein Respekt geht an alle diejenigen die gegen diese absurde Anti-Corona-Demo teilgenommen haben.

Herrlich, das ist gelebte Demokratie dass man beide Meinungen haben kann und im Rahmen der Gesetze auch öffentlich äussern darf.


Profilbild von
CreCre
8 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

Ich bin sooo müde ..

Coronaleugner glauben wirklich das man sich die Fakten aussuchen kann?

Es gibt leider nur eine Realität!

- Bitte bitte lasst euch impfen

- Hört auf die Welt und die Wissenschaft anzuzweifeln, nur weil das einfacher für euch ist.

- Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt

Wir brauchen euch damit diese Pandemie irgendwann mal aufhört.

 

 

 

 


Profilbild von
transfrontalier123
146 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

Mein Respekt gilt beiden Seiten, ausser denjenigen die gewalttätig geworden sind.


Profilbild von
CreCre
8 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

Coronaleugner glauben wirklich das man sich die Fakten aussuchen kann?

Es gibt leider nur eine Realität!

- Bitte bitte lasst euch impfen

- Hört auf die Welt und die Wissenschaft anzuzweifeln, nur weil das einfacher für euch ist.

- Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt

Wir brauchen euch damit diese Pandemie irgendwann mal aufhört.

 


Profilbild von
Bube
3 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

Ich war dabei und kann sagen das nur eine Seite SEHR aggresiv war, die schwarz vermummten, die, die Leute ZWANGSIMPFEN wollen und trotzdem von Demokratie da rum schreien.

Das es der Politik NICHT um die Gesundheit geht, sieht man doch jetzt an dem verpflichtenden 3G am Arbeitsplatz. Gänge es wirklich um die Gesundheit, würde JEDER Mitarbeiter getestet werden, nicht nur die ungeimpften Mitarbeiter. Auch Geimpfte und Genesene können das Virus verbreiten, das ist Fakt, also ist das 3G lediglich eine Schikane für die ungeimpften Mitarbeiter. Wann versteht man das einmal?

Wenn die Spritze so gut ist, wo kommen dann die laufend nach einer Impfung auftretenden Herzinfarkte, Autoimmunerkrankungen, Todesfälle her? Klar, es hängt nicht alles mit der Spritze zusammen, aber VIELES.

Von daher, ich bleibe lieber ohne Spritze, habe eine Überlebenschance von 99,8% und bleibe zu 100% Nebenwirkungsfrei.

Die Spritze ist NICHT die Lösung, dieses Virus wird nicht mehr verschwinden.

Wie sehr werden die Leute in Deutschland jetzt schon wieder verärgert, 2x spritzen reicht nicht für ein Restaurantbesuch, man muß sich den Booster geben, dann kann man auch ohne Test in ein Restaurant. Einen Prost auf das halbjährliche Abo mit den Spritzen!

Die ungeimpften Menschen sind nicht das Problem, bei 3G sind sie die einzigsten negativ getesteten Menschen auf der Veranstaltung, bei 2G kommen sie nicht rein, wo ist jetzt der ungeimpfte Mensch das Problem?

Allmählich müßten doch auch mal geimpfte Menschen aufwachen und merken das das eine reine Schikane ist. Wie war das damals mit den Masken (Maukörben)? Die helfen nicht wurde breit seitens der Regierung gesagt, dann traten einige Maskenhersteller an die Regierung mit dicken Schecks heran, auf einmal half der Maulkorb, komisch. Wer weiß welcher Politiker von den Pharmafirmen einen dicken Scheck bekommen hat? Wer kann das zu 1000% ausschließen?

@CreCre, informiere Dich mal bitte unabhängig von den Mainstreammedien, es gibt so viele andere Medien, die KEINEN Aluhut tragen und trotzdem der Sache auf den Grund gehen können. Aus dem Virus wird nur ein Elefant gemacht, damit die ihre Agenda weitertreiben können, Bargeldabschaffung z.B., ich zahle IMMER mit Bargeld wenn ich kaufen gehe, war ich schon erkrankt? Nein, obwohl ich meistens auf die ganzen Regeln einen dicken Haufen gebe. Desinfektionsmittel nutze ich schon gar nicht. Ich habe auf der Arbeit Kontakt mit anderen Menschen. Die Leute die in meinem "Bereich" die letzte Zeit krank waren, waren geimpfte Leute, die, die nicht geimpft waren, hatten lediglich einen Schnupfen, Husten oder ähnlich, eine Erkältung halt, mit positivem Test.

Meine Frau ist geimpft, seitdem hustet sie wie ein Weltmeister, als wenn sie täglich 5 Päckchen qualmen würde, das war vorher nicht gewesen, komisch das es nach der Impfung kam... Von daher, ich verzichte liebend gerne auf diese heilbringende, freiheitsbringende Spritze, dafür bin ich auch bereit meinen Arbeitsplatz zu verlieren, sollte es denn so weit kommen. Wenn die Regierung so hinter Dir her ist, diese Spritze zu holen, kann es NICHT in Deinem Interesse sein.


Profilbild von
Vera79
1332 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

@Bube: Was sind deine konkreten, durchführbaren Vorschläge um die Situation zu VERBESSERN und die Pandemie einzudämmen?


Profilbild von
KlarDenkenHilft
20 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

@Bube: Wie viele Menschen müssten denn aus Deiner Sicht durch ein Virus sterben, damit dieses Virus als ernst Erkrankung angesehen werden kann und dadurch Massnahmen erforderlich macht?   


Profilbild von
Wechslerin
74 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

Das Impfen wird uns auf Dauer nicht helfen. Ein Virus ist darauf programmiert sich anzupassen, zu verändern - dies und nur dies - sichert sein überleben. Je länger wir dem Virus Zeit geben um so öfter wird es zu Mutationen kommen. Diese werden je nachdem wie hoch die Infektionsrate und die Schwere des Verlaufs sind zu noch deutlich mehr Problemen führen.

Meiner Meinung nach sollte man gefährdete Gruppen wie z.B. Bewohner und Patienten von Seniorenheimen und Kliniken schützen und alle anderen Maßnahmen zurücknehmen. 

Innerhalb von 8 Monaten wären alle anderen infiziert und die Pandemie am Ende. 99,9 % der restlichen Bevölkerung überstehen diese Infektion völlig problemlos. Die Folgen wären vergleichbar mit der einer schweren Grippewelle wir wir sie schon mehrmals erlebt und überlebt haben.

Ein Bruchteil des dadurch eingesparten Geldes (Wirtschaftshilfen/Arbeitslosengeld/Kurzarbeitergeld/Insolvenzen) würde reichen um das Gesundheitssystem zu unterstützen und das seit Jahrzehnten überlastete Personal zu entlasten. Der Pflegeberuf muß in Deutschland deutlich besser entlohnt werden, das Personal muß mehr eingebunden und gefördert werden. Dies würde einmal diesen Zweig für Berufsanfänger aber auch für einige Qualifizierte die in andere Bereiche abgewandert sind wieder interessant machen. Kurz- aber auch langfristig wäre dann dies eine Lösung.

Und natürlich ist es völlig unsinnig vielerorts 2 G einzuführen. Damit soll niemand geschützt werden sondern es dient lediglich der "Erziehung" derer die die Impfung - aus welchen Gründen auch immer - ablehnen.

Seit 18 Monaten werden wichtige Vorsorgeuntersuchungen, Operationen und Therapien abgesagt, verschoben, reduziert. Dies wird sich zu einer großen Welle an Erkrankungen auftürmen die ich - selbst im Gesundheitsbereich tätig - jetzt schon sehe. Es ist eine deutliche Zunahme an Karzinomerkrankungen, Herzerkrankungen, Diabetes usw. zu sehen die deutlich später erkannt und behandelt werden. Dies verursacht deutlich höhere Kosten, ist therapieintensiver, verkürzt deutlich die Lebensdauer  und von dem Leid der Menschen möchte ich gar nicht erst anfangen zu berichten.

Auch das Leid der vielen Menschen die einsam und ohne familiären Kontakt über Wochen in Kliniken verbringen müssen oder einsam auf einer Palliativstation versterben ist ein Skandal.

Geimpfte todkranke Menschen dürfen nicht durch geimpfte, getestete Angehörige besucht werden. 

Bei so vielem fehlen mir einfach die Worte.

Wenn kein Umdenken geschieht werden wir - wie schon geplant - uns in Zukunft jedes Jahr neu Impfen lassen müssen. Einige Unternehmen entwickeln schon Impfstoffe für Virusvarianten und wie wir wissen hat das griechische Alphabet noch ein paar Buchstaben aber das wird dennoch nicht reichen.

 

Es ist ein komplettes Versagen der Politik und vielen weiteren Entscheidungsträgern.

 

 

 


Profilbild von message_count_500
PsstGeheim
725 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

Oh bitte jetzt nicht hier auch noch Schwurbler und Couchinfektiologen, wir wissen dass ihr alle besser informiert seid als der Großteil der anerkannten Wissenschaft (ich weiss, auch bei den Wissenschaftlern haben die paar Abweichler recht, deren Thesen ihr vertretet).


Profilbild von
Wechslerin
74 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

Hmm, wo habe ich denn hier bitte "geschwurbelt?"

 

Ich nehme Aussagen von Drosten, Fauci, Streeck, Cieslik und weiteren auf und ziehe meine Schlüsse daraus. Aber das kennt man ja zur genüge, ein Konsens ist nicht mehr möglich. Entweder ist man dann ein Verschwörungstheoretiker und danach dann sicher ein Querdenker und danach kommt gleich rechts...

Aber ich bin es müde. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und handelt demnach.

Ganz aktuell und sicher morgen schon überholt:

Drosten zu alarmierenden Daten von Kollegin Ciesek: "Das sieht nicht gut aus für doppelt Geimpfte"

Am Mittwoch veröffentlichte Drostens Podcast-Kollegin Sandra Ciesek einen ersten Befund zur Impfwirkung bei Omikron.Sie stellt klar, dass Omikron ihrer Untersuchung nach die Wirkung der durch die Impfstoffe provozierten Antikörper im Vergleich zur derzeit in Deutschland dominanten Variante Delta aufhebt.

Wer zweimal mit Biontech, zweimal mit Moderna oder mit Astrazeneca und Biontech kreuzgeimpft ist, hat demnach nach sechs Monaten keinerlei Immunschutz durch die Antikörper mehr gegen die neue Variante. „O Prozent Neutralisation“, lautet das ernüchternde Ergebnis von Ciesek. Ein Schutz vor einer Ansteckung mit Coronabesteht demnach nicht mehr. Die Daten von Ciesek sind bislang noch nicht von Fachkollegen begutachtet und nicht in einem Fachmagazin veröffentlicht.

Drosten schreibt dazu: "Sehr wichtige Daten, Sandra. Jetzt haben wir drei verschiedene Gruppen, die zu ähnlichen Resultaten kommen. Das sieht nicht gut aus für doppelt Geimpfte. Dritte Dosis ist notwendig."


Profilbild von
KlarDenkenHilft
20 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

Ich weiß nicht, was PsstGeheim konkret triggerte, aber eine Analyse welche zu einem Aufruf zur Dreifachimpfung hinführt ("dritte Impfung ist notwendig") so aus dem Zusammenhang zu reißen, dass man den Nutzen der Impfung generell in Abrede stellt ("Impfen wird uns auf Dauer nicht helfen") ist halt einfach ein Schwurbeln.

Wir sind ein freies Land, da kann man das öffentlich tun, allerdings darf man sich dann auch nicht wundern wenn Leute einem den Spiegel vorhalten und darin ein Schwurbeln zu sehen ist.


Profilbild von
Vera79
1332 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

@Wechslerin: bitte den letzten Abschnitt deines links auch zitieren:

"In einem zweiten Tweed stellte Drosten allerdings nochmal klar, dass eine Neutralisationsaktivität nicht bedeutet, dass die Impfung um den Faktor 40 weniger schützt. "Der reale Immunitätsverlust ist viel geringer", stellt Drosten klar. Im Moment sei daher die Dreifachimpfung der beste Schutz. Daher seine dringende Empfehlung: "Nicht warten, sondern boostern."


Profilbild von
ondskapt
396 Messages

Offline

8 Monaten  ago  

Wann kann man sich boostern lassen? Meine 2. Impfung ist nun 4 Monate her.