Was bietet der OGBL Grenzgängerinnen und Grenzgängern?

Da jedes Land seine eigenen Gesetze hat, braucht man klare und präzise Antworten zu Arbeitsrecht, Sozialrecht, Familienleistungen, Gesundheit, Renten, Besteuerung etc.

Seit Mai 2018 zählt Luxemburg mehr als 190.000 Grenzgänger. 190.000 Beschäftigte, die praktisch jeden Tag mit Sozial- und Steuergesetzen konfrontiert sind, die sich von denen in ihrem Heimatland unterscheiden. Seit mehr als 60 Jahren kämpft nur eine Organisation für die Verteidigung der Interessen aller Grenzgängerinnen und Grenzgänger sowohl in Luxemburg als auch in ihrem Wohnsitzland. Diese Organisation heißt OGBL.

 

Die geltenden Rechtsvorschriften sind im Bezug auf das Sozial- und Arbeitsrechts von Land zu Land verschieden. Es liegt auf der Hand, dass Grenzgänger angesichts dieser Situation auf spezifische Informationen angewiesen sind: In welchem Land muss ich mich versichern? Was sind meine Rentenansprüche? Wen kann ich bei Problemen mit meinem Arbeitgeber oder einer Institution der sozialen Sicherheit kontaktieren?

 

Seit Jahrzehnten stellt der OGBL Grenzgängern in Deutschland, Belgien und Frankreich kompetente Dienste zur Verfügung, sei es um sie bei Behördengängen oder bei Streitigkeiten mit ihrem Arbeitgeber zu unterstützen oder um ihnen im Umgang mit den komplexen Zusammenhängen der Institutionen der Sozialversicherung in Luxemburg zu helfen (Krankheit, Gesundheitsfürsorge, Familienzulagen, Renten, Invalidität, Steuern, ...).

So ist der OGBL in Deutschland in Bitburg, Trier und Saarlouis für seine Mitglieder präsent. In Lothringen hat er in Thionville, Volmerange-les-Mines und Audun-le-Tiche eigene Informations- und Beratungsbüros, sowie in Zusammenarbeit mit der CGT-Lorraine auch Sprechstunden in Longwy / Longlaville. In der Provinz Luxemburg in Belgien arbeitet der OGBL mit der FGTB zusammen, um seine Mitglieder in Aywaille, Bastogne, Habay-la-Neuve, Vielsalm und Virton zu informieren, zu beraten oder zu unterstützen. Ganz zu schweigen von den vielen Sprechstunden, die in Luxemburg organisiert und allen Mitgliedern zugänglich sind.

Mit mehr als 72.000 Mitgliedern ist der OGBL bei weitem die größte Gewerkschaft in Luxemburg und ist die federführende Gewerkschaft in den unterschiedlichen kommerziellen und nicht-kommerziellen Aktivitätsbereichen. Mit 38 von 60 Sitzen hat OGBL auch die absolute Mehrheit in der Arbeitnehmerkammer (CSL).

Der OGBL ist national repräsentativ und zeichnet sich sowohl durch seine politische als auch finanzielle Unabhängigkeit aus. Er ist der beste Verbündete aller Arbeitnehmer und Rentner, die in Luxemburg arbeiten oder gearbeitet haben. Der OGBL engagiert sich täglich für die Rechte von Frauen und Männern, Arbeitnehmern und Rentnern auf lokaler, nationaler, interregionaler und internationaler Ebene. Der OGBL bleibt der Garant für die Verteidigung Ihrer individuellen und kollektiven Interessen.

Zögern Sie nicht, uns bei persönlichen Problemen unter +352 2 6543 777 oder per E-Mail an info@ogbl.lu zu kontaktieren.

Besuchen Sie unsere Webseiten:
Deutsche Grenzgänger: www.ogb-l.de
Belgische Grenzgänger: www.ogbl.be
Französische Grenzgänger: www.ogbl.fr
Hauptseite: www.ogbl.lu

Advertorial des OGBL

 

Diesen Artikel per Mail versenden

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn im Handumdrehen mit Ihren Freunden :

Teilt doch Ihre Meinung über diesen Artikel mit...

Forum -

Logg dich ein und sag deine Meinung.

Über das gleiche Thema

Abonnieren Sie unseren newsletter

Erhalten Sie jede Woche die Infos von diegrenzgaenger.lu in Ihre Mailbox!

VERKEHR

A4 Richtung Esch-sur-Alzette Fahrzeit: 08 min.

»Kameras ansehen
»Infos per SMS
»Aktuelle Spritpreise

Anzeige