finchen71, 23/04/2018

Hallo zusammen,
aktuell werde ich in einem Schlichtungsverfahren durch die OGBL am Schiedsgericht vertreten.
Durch die neue Gesetzregeln wurde ich nach Auffassung der Arbeitsmedizinerin Dr. xy als "arbeitsfähig" bewerten.
Sämtliche Berichte der involvierten Ärzte und der Uni Klinik hat diese Ärztin nicht anerkannt - bzw. sogar medizinisch falsch ausgelegt.
Laut Schiedsgericht soll nun eine neue medizinischen Begutachtung durch die "Control de la Securite Social" erfolge.

Wer hat hier Informationen für mich ?
Wer ist / war in der gleichen Situation ?

Macht es Sinn ergänzend dazu den Ombudsmann einzuschalten ?

Vielen Danke für euer Rückmellungen :-)