EddyThor, 04/01/2017

Wir freuen uns auf Eure Meinungen zu dem Thema!
 Raph84, 05/01/2017

Dafür ! :D
 foxi1000, 05/01/2017

Was soll das denn?
 Masipulami, 05/01/2017

http://www.diegrenzgaenger.lu/index.php?p=edito&id=7513
 Seonaid, 05/01/2017

30 Tage finde ich aus Arbeitnehmersicht natürlich traumhaft, realistisch wäre meiner Meinung nach eher eine Anhöhung auf 27-28 Urlaubstage.
 foxi1000, 05/01/2017

Für mich persönlich ein unnötiges Thema und Petition.
 Meggs, 05/01/2017

Ein unnötiges Thema ist das nur für die Personen, die entweder schon diese 30 Urlaubstage (oder mehr) haben oder AG sind! ;-) Also ich bin als AN auch dafür, bin mir nur nicht sicher ob 30 Tage realistisch sind, stimme dementsprechend @Seonaid zu, denke 27-28 Tage wären schon mal ein Fortschritt. :-)
 Nachtfalke, 05/01/2017

Also ich bin dafür.
Wir haben 25 Tage Urlaub. Und geht dann Altersbedingt rauf auf 27 Tage.
Meine Frau in Deutschland hat 30 Tage. Bei Ihr wurde interessanterweise diese Altersregelung vor ein, zwei Jahren wegen Diskriminierung aufgehoben und nun haben alle Mitarbeiter 30 Tage Urlaub.
Das wäre auch mal eine Petition wert.
Viele Grüße
 siesels, 05/01/2017

Was soll an dem Thema unnötig sein? Die meisten AN in D haben mehr als 25 Tage Urlaub/Jahr, warum soll das nicht auch in Luxemburg möglich sein? Ich bin auf jeden Fall dafür und werde ab dem 10. Januar im Auge behalten, ob die Petition zugelassen wird. Falls ja, sollten 5.000 Unterstützer kein Problem sein!
 keylux, 05/01/2017

http://chd.lu/wps/portal/public/PetitionDetail?action=doPetitionDetail&id=859

An der Petition kann man aber noch nicht teilnehmen ?
Ich würde die 30 Tage nehmen, sind in einigen Branchen üblich, in vielen Betrieben in Deutschland auch.
 siesels, 05/01/2017

10. Januar:

"Am 10. Januar wird der zuständige parlamentarische Ausschuss nun darüber entscheiden, ob die Petition auch zur Abstimmung kommt."
 Vera79, 05/01/2017

Cool find ich den sinnfreien Vergleich mit Deutschland ... dann sollte man mal die beiden unterschiedlichen Mindestlöhne vergleichen ...
 siesels, 05/01/2017

@vera79
Ja klar, und auch die höheren Rentenansprüche sowie die geringeren Abzüge für die gesetzlichen Versicherungen..aber dafür gibt es halt in D in vielen Branchen den Vorteil von 30 oder sogar noch mehr Urlaubstagen
 foxi1000, 05/01/2017

Jammern auf hohem Niveau! Und was ist mit den Feiertagen die auf Samstag, Sonntag fallen?
 Vera79, 05/01/2017

@siesels
Genau deshalb ist das ja komplett sinnfrei solche Vergleiche anzustellen a la "meine 3 Kirschen sind blauer als deine 8,45 Pfirsiche" ...
 siesels, 05/01/2017

Gut, ums abzukürzen: ich vote, falls die Petition zugelassen wird.
 Vera79, 05/01/2017

Hmm, vielleicht gibt's demnächst eine Petition die 20 Tage wie in der Schweiz fordert???
https://www.ch.ch/de/ferien-und-feiertage/

Oder vielleicht eine Petition für eine Maut in L NUR für deutsche PKW, wg. der Gerechtigkeit und so ...

Genug Satire ...
 abc123, 05/01/2017

dann passt das schon mal ganz gut dazu:
"Immer mehr Unternehmen in Luxemburg gehen in die Insolvenz"
aber immer nur fordern. Ich bin dagegen.
Und ja, ich bin AN mit 25 Tagen Urlaub.
 info, 05/01/2017

Habt Ihr alle nicht verstanden was bei einem positiven Ergebnis der Petition passiert?

Erstmal ändert sich an der Gesetzlage rein gar nichts! Die Chamber muss das Thema lediglich auf die Tagesordnung aufnehmen und klären ob überhaupt Handlungsbedarf besteht. Es ist ein absoluter Irrglaube das es bei genügend Unterschriften automatisch zu einer Anhebung kommt.

Nach meinem Stand wurden 762 Petitionen ins Leben gerufen und jetzt ratet mal wieviel davon erfolgreich waren. :-)
 Vera79, 05/01/2017

@Info123: Aber der Hr. Thor hat uns doch aufgefordert unsere Meinung zu sagen und das haben wir doch brav erfüllt ... Und wenn's freigeschaltet wird stimme ich eben voraussichtlich mit "nein".
 siesels, 05/01/2017

Ich kenne mich nicht so gut aus in Sachen Petitionen in Lux, aber ich fürchte, dass mit dem "nein" wird nix....Offensichtlich kann man die Dinger nur unterzeichnen oder es eben sein lassen. Aber der Vorschlag kam ja schon auf, 20 Tage Urlaub zu fordern, d.h. man kann diese Petition abwarten und unterzeichnen.
 info, 05/01/2017

@Vera79

Das ist schon lustig, wo willst du mit "Nein" abstimmen?

Hier ein link für's Basiswissen:
http://www.guichet.public.lu/citoyens/de/actualites/2014/04/14-petition-chambre-deputes/index.html

Relevante Kurzinfo:
"Wird eine öffentliche Petition von mindestens 4.500 Personen unterschrieben, wird eine öffentliche Debatte über das Thema geführt. Ansonsten wird sie wie eine normale Petition behandelt."
 abc123, 06/01/2017

wie gut das wir "info" haben, immer schön von oben herab
 Nachtfalke, 06/01/2017

Hallo zusammen,

da bei einigen sich der Arbeitsalltag genauso wie Urlaub anfühlt, bin ich für eine Petition, die es ermöglicht, dass Urlaubstage auf eine andere Person übertragen werden können.
Falls diese dann umgesetzt werden sollte, würde ich die Personen bitten, die zu viel Urlaub haben, diesen dann auf mich zu übertragen.

Ansonsten ein Hinweis an die betreffenden Personen, ihr braucht nur 14 Tage am Stück zu nehmen, den Rest könnt ihr verfallen lassen.

Viele Grüße
 siesels, 06/01/2017

Häh?
 fosters, 06/01/2017

@Nachtfalke : LOL ... die gibts bei uns auch ... ich frage schon mal nach wer mir etwas abgeben will ! Tolle idee
 foxi1000, 06/01/2017

Ich brauche mehr Chips und Popcorn. :-))))
 info, 06/01/2017

Hallo Nachtfalke,
Warum so schüchtern? Folge dem link oben in meinem post und rufe deine eigene Petition ins Leben.
 brunni, 06/01/2017

Ich fände das der Urlaubsanspruch gesetzlich gestaffelt werden könnte.
Selbst bin über 60 und wäre froh über die 30 Tage statt 25 + Ersatzfeiertage.
 info, 06/01/2017

Vor dem Wochenende noch ein Tipp, jeder hat heute schon Anspruch auf mehr als die 25 Tage, Weiterbildung soll zB nie von Schaden sein. Spass bei Seite, hier eine schöne Zusammenfassung zum Thema Jahresurlaub und Sonderregelungen.

http://www.csl.lu/component/rubberdoc/doc/909/raw

Bon weekend.
 EddieIrvine79, 06/01/2017

Ich hab' doch schon 31 Tage Urlaub!
 Analuna, 09/01/2017

werde die petition unterstützen. 25 tage urlaub reicht mit familie hinten und vorne nicht! kenne soviele die 30 tage haben. wäre schön das wäre gerecht geregelt.
 Vera79, 09/01/2017

Ich unterstütze eher die Aussage von abc123 vom 6.1. zum Thema Insolvenzen ...

Zusammengefasst: Index wurde erhöht, 20% mehr Urlaub fordern wg. "Gerechtigkeit". Wie soll man das als kleines Unternehmen wirtschaftlich stemmen?
 roland2, 09/01/2017

Wie man das wirtschafliche stemmen soll fragt sich auch jeder Angestellte am Monatsende...
 Vera79, 09/01/2017

@roland2: Und wie helfen dem Angestellten 5 Tage mehr Urlaub? Also, jetzt rein wirtschaftlich gesehen?
 roland2, 09/01/2017

Du hast dich ja auch auf den Index bezogen, nicht nur auf die Petition.
 xyz1980, 09/01/2017

@Roland2: Nicht wundern, die liebe Vera scheint grundsätzlich und von Haus aus immer gegen alles zu sein, was anderen Freude machen bzw. Vorteile bringen könnte. Hauptsache Senf dazu geben, polarisieren, gegen den Strom schwimmen und andere bzw. deren Meinung ins lächerliche ziehen. Frei nach dem Motto: "Ich bin dagegen weil ihr dafür seid", eine echte Rebellin eben(Einige ihrer Stilblüten sind in diversen Ecken dieses Forums zu finden), am besten in den Rubriken suchen wo es darum geht Arbeitnehmer zu entlasten, das ist ihre Königsdisziplin. ;-))

In diesem Sinne - Cheerio! :)
 abc123, 09/01/2017

wenn es nur die 30 Tage Urlaub wären. Wieviel erschlichene Krankentage kommen bei manch einem/einer noch dazu? Ich will es garnicht wissen.
Eltern mit nachweislich kranken Kindern sollte mehr Sonderurlaub zustehen, aber bei kinderlosen AN sollten 25 Tage ausreichend bemessen sein.
Aber immer nur fordern fordern ................
 Nachtfalke, 10/01/2017

Naja, abc123 und Vera79 sind halt von der AG-Seite, dass Sie dagegen sind ist halt klar.

Mehr Urlaubstage würden helfen. Selbst die Schließtagen in Kindergärten liegen im Jahr zwischen 28 bis 30 Tagen. Wenn es dann in einem Unternehmen mehrere Arbeitnehmer gibt, oder gar der Chef, der die gleichen Schließtagen hat, wie man selbst, kommt man ins Schwitzen.
Die zwei Krankheitstage, die einem zustehen wenn das Kind dann auch noch krank ist und schon kommt man ins rudern. Familienurlaub adieu!
Ich verstehe auch die weinerei von Vera und abc nicht. Als würde ein Unternehmen nur ein Mitarbeiter haben und der macht alles. Wenn es Bereiche gibt, dann müssen die sich auch untereinander vertreten können. Steht meines Wissens sogar in Solvency und wie sie alle heißen drin. Und selbst wenn, es mal Probleme gibt, die ein, zwei Tage bleibt halt dann mal der Vorgang liegen.

Viele Grüße
 Nachtfalke, 10/01/2017

P.S.: ABC wie viele Tage können sich denn Mitarbeiter bei euch im Unternehmen krankmelden ohne Arztbesuch?
 Nachtfalke, 10/01/2017

P.S.: ABC wie viele Tage können sich denn Mitarbeiter bei euch im Unternehmen krankmelden ohne Arztbesuch?
 info, 10/01/2017

zwei kleine Punkte:

1. Die Möglichkeit für eine Petition ist Teil eines demokratischen Prozess, offensichtlich ist Demokratie für einige nur so lange gut wie diese sich mit der eigenen Meinung deckt.

2. Die Vermischung mit dem Thema "Firmen Insolvenzen" ist wirklich an den Haaren herbei gezogen, der Hauptgrund für die Insolvenzen ist im Bericht angegeben und der ist ganz klar das Versagen des Unternehmer und nicht ein Index oder sonst was.

"Hier spielt wohl in vielen Fällen eine mangelnde Eigenkapitalquote und insbesondere eine fehlende Liquiditätsplanung eine entscheidende Rolle."
 abc123, 10/01/2017

@nachtfalke: Hättest Du meinen 1. Beitrag gelesen, wärest Du besser informiert, ich habe geschrieben:
"Und ja, ich bin AN mit 25 Tagen Urlaub." und kein AG

ABC wie viele Tage können sich denn Mitarbeiter bei euch im Unternehmen krankmelden ohne Arztbesuch? 2 Tage
Aber was hat das damit zu tun?
@info: Ihr seid allgemein ja immer gut informiert, nur habe ich so meine Zweifel, daß Ihr Euch in allen Branchen
auskennt. Es soll welche geben, die nicht einfach zu Ihren Kunden sagen können, wir erhöhen mal eben unsere Gebühren (Preise)
wie derzeit die Banken, sondern die bei solchen Forderungen auch gleich mal den Auftrag verlieren könnten.
Insofern liegen Indexerhöhungen, Forderung nach mehr Urlaub und normaler Lohnerhöung und und und durchaus dicht beisammen. Nicht alle AN sind bei Banken oder Ämtern beschäftigt.
Erst nachdenken, dann schreiben.
 info, 10/01/2017

Im Moment profitieren auch die AG in Luxemburg vom System, da die AG Anteile niedriger sind als zB in Deutschland. Wenn mir etwas weh tut, dann ist es die Tatsache das ausländische AG sich nicht an die Gesetze von Luxemburg halten. Oder glaubst du ehrlich alle den Mindestlohn an ihre MA zahlen wie es gesetzlich vorgeschrieben ist?
Das ist aber alles sehr weit vom Thema weg, das war die Petition die letztlich nur dazu führen soll das nach so vielen Jahren eine Regelung neu debattiert werden sollte. Was ich nicht schlecht finde, auch wenn man feststellt das alles ok ist. Wir leben halt viele Jahre später und da sollte man schon überlegen ob es immer noch gut ist was früher gemacht wurde.
 Marc82, 11/01/2017

Ich bin verwundert über den generell anscheinend niedrigen Satz an Urlaubstagen in Lux. Das war mir nicht bewusst. Ist das Branchenabhängig?
Ich habe bspw. 35 Tage
 Vera79, vor 7 Tagen

@Nachtfalke & Info:
Meine Firma ist im Dienstleistungssektor und hat einen branchenüblichen Lohnkostenanteil (inkl. Lohnnebenkosten) in den letzten 7 Jahren von 92-94%. Jede Indextranche erhöht also die Kosten allgemein um ca. 2% die ich nicht so einfach an meine Kunden weiterreichen kann. Kunden zahlen nur mehr wenn mehr geboten wird und nicht weil meine Lohnkosten steigen. Sollten jetzt noch 5 Tage mehr Urlaub kommen würde das wiederum ca. 2% weniger Arbeitszeit (= Umsatz) bedeuten. In diesem Sektor ist Liquidität Alles; und dazu gehören zufriedene Kunden die auch noch pünktlich zahlen.
Insofern kann ich diese beiden Faktoren nicht isoliert betrachten sondern muss das gesamtwirtschaftlich sehen da ansonsten Arbeitsplätze gefährdet werden könnten was weder in meinem noch im Interesse meiner Angestellten ist.
 Grenzgaenger2014, vor 7 Tagen

http://www.lessentiel.lu/de/luxemburg/story/Ausschuss-winkt-Urlaubspetition-durch-24162839

So, Petition wurde durchgewunken, jetzt darf abgestimmt werden. :-)
 Nachtfalke, vor 7 Tagen

@ABC123: Ich frage mich halt, warum du die Behauptung aufstellst, dass sich viele noch Krankheitstage erschleichen.

Für mich sind viele Krankheitstage manchmal auch Hausgemacht.
Ein Beispiel bei dir an Hand der zwei Tage. Ich habe Durchfall und gehe zum Arzt. Der Arzt muss einen Patienten bei Durchfallerkranken vier Tage krankschreiben, zeitlich ab dem Beginn der Erkrankung. Mir geht es aber in der Regel ab dem dritten Tag besser. Ich würde also am vierten Tag wieder arbeiten kommen. Kann ich aber nicht, da ich ja noch krankgeschrieben bin. Würde der AG hier das Vertrauen in seine Belegschaft setzen würde er Arztbesuche erst ab drei Tage vorschreiben.
Das hat auch etwas mit "Eigenem Druck" zu tun. Zwei Tage Krank ohne Attest. Da kommen die Zweifel beim Mitarbeiter auf was die Kollegen denken usw...
Bei uns ist es sogar so, dass wir am zweiten Tage bereits zum Arzt gehen müssen. Ist daher klar, dass viele Kollegen meist die ganze Woche krankgeschrieben sind.

@Marc: Für mich ist das nicht Branchenabhängig sondern, Unternehmensabhängig. Es gibt Geschäftsführer die sagen ist halt mich an die Muttergesellschaft in Deutschland, oder was in Deutschland üblich ist etc..., und geben 30 Tage Urlaub. Es aber auch Chefs die sagen ich halt mich an das Gesetz und schon hast du nur 25 Tage Urlaub.

Warum bei, ich sage mal fünf Tagen die Welt bei den AG untergehen soll, ist mir unverständlich. Gehe ich nach der Meinung von ABC, dass Krankheitstage erschlichen werden um Urlaubstage mehr zu haben, ist es doch so, dass es nichts ausmachen würde, wenn es mehr Urlaubstage geben würde. Ganz im Gegenteil die Zufriedenheits steigt und die Kosten für die Versicherung die AG bei der Krankkasse abschließen müssen, sinkt.

Aber es ist schon richtig was INFO sagt. Es geht bei dieser Petition nicht darum, dass wenn diese Zuspruch findet, dass diese auch umgesetzt wird. Es soll einfach mal dieses alte Gesetz diskutiert werden.
 oernie, vor 7 Tagen

@Marc: 25 Tage sind das gesetzliche Minimum. Der Arbeitgeber kann aber mehr Urlaub gewähren.
 Nachtfalke, vor 7 Tagen

@Vera79: Bei welchem Unternehmen fließen denn 100% der Lohnkosten in die Berechnung ein?